x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Alphabet-Aktie: Wirklich so schlecht?

Die Alphabet-Aktie erreichte gestern ein neues Jahrestief. Waren die Quartalzahlen des Google-Mutterkonzerns wirklich so schlecht?

Nun hat es also auch die Alphabet-Aktie erwischt. Nach einer langen Zeit, in der der Google-Mutterkonzern die Erwartungen des Marktes immer traf oder sogar übertraf, waren die letzten Quartalszahlen so gar nicht nach dem Geschmack von Analysten und Anlegern. Nicht weiter verwunderlich, dass die Alphabet-Aktie gestern auf ein neues Jahrestief fiel. Heute Vormittag war das Papier aber bereits wieder mit rund 2,5 Prozent im Plus. Ist die Lage von Alphabet doch nicht so schlecht wie befürchtet?

Die Erwartungen nicht erfüllt

Nein, keineswegs. Alphabet gehört immer noch zu den am stärksten wachsenden und profitabelsten Tech-Konzernen der Welt. In den ersten drei Monaten konnte Alphabet seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 23 Prozent auf rund 68 Milliarden US-Dollar steigern. Aber im Vorjahreszeitraum wies der Konzern noch eine Wachstumsrate von 34 Prozent aus. Ebenso gefiel dem Markt nicht, dass der Gewinn im Vergleich zum Vorjahresquartal von 17,9 Milliarden US-Dollar auf 16,4 Milliarden zurückging. Analysten hatten sich mehr erwartet.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Alphabet?

Um die Laune der Aktionäre zu heben, kündige Alphabet das größte Aktienrückkaufprogramm in der Geschichte des Unternehmens an. Wurden bereits im vergangenen Jahr Aktien im Wert von 50 Milliarden US-Dollar zurückgekauft, sollen es in diesem Jahr 70 Milliarden Dollar werden. Aber auch hier fanden Analysten ein Haar in der Suppe, schließlich gelten Aktienrückkäufe als einfallsloseste Methode der Gewinnverwendung.

Trotzdem eine Kaufempfehlung

Trotz der unter den Erwartungen liegenden Zahlen empfehlen namhafte Analysten die Alphabet-Aktie weiter zum Kauf. So sieht die Investmentbank Goldman Sachs das Kursziel bei 3.240 Euro. Noch bullisher sind die Analysten von Jefferies. Sie sehen den fairen Wert der Alphabet-Aktie bei 3.430 Euro.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Alphabet-Analyse vom 24.09. liefert die Antwort:

Wie wird sich Alphabet jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Alphabet-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Alphabet-Analyse vom 24.09.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Alphabet. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Alphabet Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Alphabet
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Alphabet-Analyse an

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept ausstatten wollen, kön...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Datum markierte den Hö...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardenschwere Investor ist be...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einigen volatilen Schwank...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit die höchste Alarmstufe...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzten Quartal einen Rück...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Alphabet
US02079K3059
101,89 EUR
0,11 %

Mehr zum Thema

Alphabet-Aktie: Hier will Google neue Wege gehen!
Marco Schnepf | Do

Alphabet-Aktie: Hier will Google neue Wege gehen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi Alphabet Whale Trades für September 21 Benzinga 3
Ein Wal mit viel Geld zum Ausgeben hat eine auffallend bärische Haltung zu Alphabet eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für Alphabet (NASDAQ:GOOGL) haben wir 20 merkwürdige Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten der einzelnen Trades, so lässt sich genau feststellen, dass 45% der Anleger ihre Trades mit bullischen Erwartungen und 55% mit bärischen Erwartungen eröffneten. Von den insgesamt beobachteten…
16.09. Alphabet Whale Trades für September 16 Benzinga 4
Ein Wal mit viel Geld zum Ausgeben hat eine auffallend bärische Haltung zu Alphabet eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für Alphabet (NASDAQ:GOOGL) haben wir 18 merkwürdige Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten der einzelnen Trades, so lässt sich feststellen, dass 38 % der Anleger ihre Trades mit bullischen Erwartungen und 61 % mit bearischen Erwartungen eröffneten. Von den insgesamt…
Anzeige Alphabet: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7734
Wie wird sich Alphabet in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Alphabet-Analyse...
13.09. Investoren besorgt über Fusion als Ethereum führt Bitcoin in $62M Krypto Abflüsse Benzinga 44
Ethereum (CRYPTO: ETH)-Fonds verzeichneten in dieser Woche die größten Abflüsse, da institutionelle Anleger eine Bestandsaufnahme des Netzwerks’s bevorstehende Zusammenführung zum Proof-of-Stake machten. Was geschah:In einem Bericht vom 12. September, der das Ausmaß der wöchentlichen Abflüsse bei Fonds für digitale Vermögenswerte untersuchte, stellte CoinShares fest, dass Krypto-Fonds in der vergangenen Woche Nettoabflüsse im Wert von 62 Millionen Dollar verzeichneten. Ethereum (CRYPTO: ETH) verzeichnete…
12.09. Sehen Sie sich an, was Wale mit GOOGL anstellen Benzinga 23
Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine optimistische Haltung zu Alphabet (NASDAQ:GOOGL) eingenommen. Und Einzelhändler sollten das wissen. Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Wir wissen nicht, ob es sich um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt. Aber wenn etwas so…

Alphabet Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Alphabet-Analyse vom 24.09.2022 liefert die Antwort