x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Alphabet-Aktie: Warum auch Google den Rotstift zückt!

Auch die Google-Mutter Alphabet gibt umfangreiche Stellenstreichungen bekannt.

Auf einen Blick:
  • Wegen des Tech-Booms infolge der Corona-Pandemie hatten die großen US-Konzerne Tausende neue Mitarbeiter eingestellt.
  • Doch nun sorgen Konjunkturprobleme für Pessimismus.
  • Entsprechend streicht Big Tech Tausende Stellen wieder weg.
  • Inzwischen hat auch die Google-Mutter Alphabet eine solche Maßnahme angekündigt.

Meta, Microsoft und Amazon haben es schon getan. Jetzt legt auch die Google-Mutter Alphabet nach. Wie aus Medienberichten hervorgeht, will nun auch Alphabet weltweit Tausende Stellen streichen.

Demnach sollen 12.000 Arbeitsplätze dem Rotstift zum Opfer fallen. Nie zuvor hatte Alphabet bzw. Google in seiner Unternehmensgeschichte einen so umfassenden Kahlschlag angekündigt. Etwa sechs Prozent der Belegschaft sollen nun ihren Arbeitsplatz räumen.

In den USA seien die betroffenen Mitarbeiter bereits kontaktiert worden, betonte Alphabet-Boss Sundar Pichai in einem Google-Blog. In anderen Ländern dürfte der Prozess laut dem Manager etwas länger dauern.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Alphabet Inc. C?

Alphabet: erst Boom – und jetzt Flaute

Pichai begründet den Kahlschlag mit dem gigantischen Wachstum der letzten beiden Jahre. Deshalb hat der Konzern viele neue Stellen geschaffen, die nun in Zeiten konjunktureller Probleme offenbar obsolet geworden sind. Die Entlassungen seien das Ergebnis einer strengen Überprüfung in sämtlichen Produktbereichen, so Pichai.

Zur Einordnung: Erst vor wenigen Tagen hatte der Tech-Konkurrent Microsoft den Abbau von rund 10.000 Stellen angekündigt. Zuvor hatte auch Amazon ins Kontor geschlagen – mit 18.000 geplanten Stellenstreichungen. Bei der Facebook-Holding Meta sollen indes 11.000 Stellen dem Rotstift zum Opfer fallen. Alle genannten Konzerne begründen den Kahlschlag im Prinzip ähnlich wie Alphabet.

Alphabet Inc. C Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max

Übrigens: Gerade in diesen Zeiten sollten Sie unbedingt auf das Marktrisiko achten. Was Sie dazu alles wissen müssen, lesen Sie hier.

Sollten Alphabet Inc. C Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Alphabet Inc. C jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Alphabet Inc. C-Analyse.

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Alphabet Inc. C
US02079K1079
95,57 EUR
3,54 %

Mehr zum Thema

Alphabet-Aktie: Wie gefährlich ist das?
Peter Wolf-Karnitschnig | 26.01.2023

Alphabet-Aktie: Wie gefährlich ist das?

Weitere Artikel

16.12.2022 Alphabet-Aktie: Google-Ranking 2023 – was bewegte die Deutschen?Marco Schnepf 83
Es sind nur noch wenige Tage, bis das Krisenjahr 2023 Geschichte ist. Wie üblich hat die Alphabet-Tochter Google vor Jahresende nun ein Resümee veröffentlicht und aufgezeigt, nach welchen Themen die Menschen besonders häufig per Google gesucht haben. Wie zu erwarten steht auf Platz 1 der allgemeinen Suchbegriffe in Deutschland die „Ukraine“ – gefolgt von der „WM 2023“ und „Olympia 2023“.…
05.12.2022 Alphabet-Aktie: Unglaublich, aber wahr!Benzinga 454
Neuseeland plant die Einführung eines Gesetzes, das sicherstellt, dass Unternehmen wie Alphabet Inc (NASDAQ:GOOGL) (NASDAQ:GOOG) und Meta Platforms Inc (NASDAQ:META) für Nachrichten, die sie in ihren Feeds veröffentlichen, bezahlen. Anreiz für die digitalen Plattformen Neuseelands Rundfunkminister Willie Jackson sagte am Sonntag, dass die Gesetzgebung ähnlichen Gesetzen in Australien und Kanada nachempfunden sein wird und “als Anreiz für die digitalen Plattformen…
Anzeige Alphabet Inc. C: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 8205
Wie wird sich Alphabet Inc. C in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Alphabet Inc. C-Analyse...
03.11.2022 Die Google-Muttergesellschaft Alphabet fällt weiterBenzinga 55
Alphabet Inc (NASDAQ:GOOG) (NASDAQ:GOOGL) rutschte am Mittwoch zeitweise um weitere 1% auf ein neues 52-Wochen-Tief, nachdem die Aktie am Dienstag um 5,32% gefallen war. Ein Abschwung an den allgemeinen Märkten, inmitten eines hartnäckig angespannten Arbeitsmarktes vor der Zinsentscheidung der Federal Reserve, hatte die Märkte verunsichert. Das CME FedWatch Tool sieht die Wahrscheinlichkeit, dass die Fed heute Nachmittag zum vierten Mal…
29.10.2022 Alphabet-Aktie: Das Drama nach den Zahlen!Bernd Wünsche 183
Alphabet hat kürzlich Zahlen veröffentlicht. Der Technologie-Konzern hat nach gleichlautenden Berichten die Investoren "enttäuscht" – die Aktie wiederum hat sich darauf weiter nach unten verschoben. Auch zum Ende der Woche sieht es immer noch nicht nach einer durchgreifenden Erholung für den Titel aus. Die Notierungen sind am Donnerstag etwa – nach den Zahlen – um -2 % nach unten gerauscht.…