x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Alphabet-Aktie: Hier will Google neue Wege gehen!

Die Alphabet-Tochter Google will Werbe-Cookies nur noch bis Mitte 2024 unterstützen. Die Hintergründe.

Auf einen Blick:
  • Die Google-Tochter Alphabet steht wegen Datenschutzbedenken in der Kritik
  • Auch deshalb will man künftig von Werbe-Cookies Abstand nehmen
  • Manager Matt Brittin bringt nun eine Alternative ins Gespräch

Die Alphabet-Tochter Google zieht die Reißleine: Wie der Google-Manager Matt Brittin kürzlich bekannt gab, werde man Werbe-Cookies nur noch bis Mitte 2024 unterstützen. Der Konzern hatte für seinen Browser „Chrome“ ein Ende dieser Tracking-Vehikel, mit denen Werbedienstleister Nutzer über verschiedene Websites hinweg verfolgen können, bereits 2020 angekündigt.

Werbefirmen hatten daraufhin interveniert und von Google eine Gnadenfrist eingefordert. Diese will der Tech-Gigant nun aber nicht gewähren und an dem schon vorher kommunizierten Ende Mitte 2024 festhalten.

Laut Brittin würden Cookies von Drittanbietern zunehmend missbraucht. Bei vielen Internetnutzern jedenfalls stößt das Tracking-System immer wieder auf Missgunst. Manche fühlen sich von Internet-Werbung gar regelrecht verfolgt.

Alphabet: Google-Manager Brittin bringt sogenannte „Topics“ ins Gespräch

Brittin machte nun klar, dass das Cookie-Aus nicht das Ende der personalisierten Werbung im Internet darstelle. Der Grund: Ohne die Werbung könnten viele Websites ihren Content nicht mehr kostenfrei anbieten. Der Google-Manager verwies deshalb auf ein Alternativkonzept mit dem Namen „Topics“.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Alphabet?

Demnach sollen Inhalte von Websites erfasst werden, sodass der Browser ein ungefähres Interessenprofil von Nutzern erstellen kann. Im Unterschied zu den Cookies soll jene Datensammlung transparent sein. Nutzer sollen also ihr eigenes Interessenprofil persönlich einsehen können. Auch sollen keine Daten erhoben werden, die eine konkrete Identifizierung der Nutzer ermöglichen.

Datenschutzbehörden setzen Google unter Druck

Zur Einordnung: Die Alphabet-Tochter Google steht seit Jahren in Sachen Datenschutz unter Druck. Etliche Behörden rund um den Globus ermitteln gegen den Tech-Konzern. Die Aussagen von Matt Brittin dürften in diesem Kontext stehen.

Alphabet Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max