Allianz-Aktie: Es geht nach unten!

Allianz Aktie fällt nach schwachem Q1-Gewinn; bestätigt Ausblick für GJ22.

Aktien verlieren

Die Aktien der Allianz SE haben im deutschen Handel rund 3 Prozent verloren, nachdem der Versicherungs- und Vermögensverwaltungskonzern am Donnerstag trotz gestiegener Einnahmen einen schwachen Gewinn im ersten Quartal gemeldet hatte. Zudem bestätigte das Unternehmen seinen Ausblick für das Gesamtjahr 2022 auf den operativen Gewinn.

Für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen weiterhin einen operativen Gewinn von 13,4 Milliarden Euro, plus oder minus 1 Milliarde Euro. Im Geschäftsjahr 2021 lag der operative Gewinn bei 13,4 Milliarden Euro.

Betriebsgewinn auf starken Niveau 

Giulio Terzariol, Chief Financial Officer, sagte: ‚Selbst in einem Quartal, das von schwerwiegenden wirtschaftlichen und geopolitischen Herausforderungen geprägt war, haben wir unseren Betriebsgewinn im ersten Quartal annähernd auf dem starken Niveau des Vorjahres gehalten. Wir haben fast ein Viertel unseres Ziels für das Gesamtjahr erreicht, was zeigt, dass unsere operative Leistung weiterhin auf Kurs ist.‘ Die Allianz fügte hinzu, dass ihr Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 1 Milliarde Euro auf Kurs sei.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Allianz?

Im ersten Quartal lag der auf die Aktionäre entfallende Nettogewinn bei 561 Millionen Euro, ein Rückgang von 78,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 2,57 Milliarden Euro. Der Gewinn je Aktie lag bei 1,36 Euro, 78 Prozent unter dem Vorjahreswert von 6,20 Euro.

Die jüngsten Ergebnisse wurden durch eine zusätzliche Rückstellung vor Steuern in Höhe von 1,9 Milliarden Euro im Zusammenhang mit Structured-Alpha-Fonds in den USA belastet, die den Nettogewinn um 1,6 Milliarden Euro reduzierte. Ohne die Rückstellung lag der Nettogewinn bei 2,2 Milliarden Euro, ein Rückgang um 16 Prozent, der hauptsächlich auf ein niedrigeres nicht-operatives Ergebnis zurückzuführen ist.

Der operative Gewinn sinkt

Der operative Gewinn lag bei 3,24 Milliarden Euro und sank damit um 2,9 Prozent, vor allem weil sich die Schäden aus Naturkatastrophen fast vervierfacht haben, was zu einem schwachen versicherungstechnischen Ergebnis im Geschäftsfeld Schaden/Unfall führte.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Allianz sichern: Hier kostenlos herunterladen

Die Gesamteinnahmen für das erste Quartal stiegen um 6,2 Prozent auf 44,0 Milliarden Euro gegenüber 41,4 Milliarden Euro im Vorjahr. Das interne Umsatzwachstum, das um Wechselkurs- und Konsolidierungseffekte bereinigt ist, stieg um 3,8 Prozent, getragen von allen Unternehmensbereichen.

Der Umsatz in der Schaden- und Unfallversicherung stieg im Vergleich zum Vorjahr um 9,1 Prozent auf 21,5 Milliarden Euro, was auf höhere Preise und Volumina zurückzuführen ist. Der Umsatz des Geschäftsbereichs Leben/Kranken stieg um 3 Prozent auf 20,7 Milliarden Euro, wobei die Umsätze in den Vereinigten Staaten und in Deutschland zunahmen.

Die operativen Erträge steigen

Die operativen Erträge des Geschäftsbereichs Asset Management stiegen um 12,5 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro, was auf höhere Erträge aus dem verwalteten Vermögen zurückzuführen ist.

Das von Dritten verwaltete Vermögen belief sich zum 31. März 2022 auf 1,878 Billionen Euro, was einem Rückgang von 89 Milliarden Euro gegenüber dem Ende des vierten Quartals 2021 entspricht.

Das gesamte verwaltete Vermögen belief sich zum Ende des ersten Quartals 2022 auf 2,478 Billionen Euro und spiegelt damit die Entwicklung des für Dritte verwalteten Vermögens wider. In Deutschland notierte die Allianz-Aktie bei 198,24 Euro, ein Minus von 3,37 Prozent.

Sollten Allianz Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Allianz jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Allianz-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Allianz-Analyse vom 28.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Allianz. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Allianz Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Allianz
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Allianz-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Kein Krypto? Wie Sie mit Bitcoin Zinsen verdienen können!

Microsoft Gründer Bill Gates hat erklärt, dass er keine Kr...

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...
Allianz
DE0008404005
200,10 EUR
0,59 %

Mehr zum Thema

Allianz SE-Aktie: Ermittlungen der US-Regierung abgeschlossen!
DPA | 17.05.2022

Allianz SE-Aktie: Ermittlungen der US-Regierung abgeschlossen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
17.05. Allianz-Aktie: Erholt sie sich wieder? Peter Wolf-Karnitschnig 152
Die Allianz-Aktie hat sehr nervöse Wochen hinter sich. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr macht die Aktie des größten deutschen Versicherungskonzerns eine Talfahrt durch wird. Schließt sich wie beim ersten Mal auch diesmal eine Bergfahrt an? Gute Zahlen, aber ein Debakel in den USA Das kann derzeit niemand mit Sicherheit sagen. Auf der einen Seite hat Europas größte Versicherungsgesellschaft…
12.05. Allianz-Aktie: Das macht Hoffnung! Andreas Göttling-Daxenbichler 110
Trotz Krieg in der Ukraine, Inflation, Zinssorgen und dem Aufbau von enormen Rücklagen für Probleme in den USA hält die Allianz an ihren Gewinnzielen für das laufende Jahr fest. 12,4 bis 14,4 Milliarden Euro soll es demnach an operativem Gewinn zu sehen geben, was angesichts der momentanen Herausforderungen als einigermaßen ambitioniert angesehen werden darf. Zudem versprach der Versicherer, dass der…
Anzeige Allianz: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9159
Wie wird sich Allianz in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Allianz-Analyse...
12.05. Allianz-Aktie: Gruppe auf Kurs, um Jahresziele zu erreichen! DPA 224
1. Quartal 2022 - Gesamtumsatz steigt um 6,2 Prozent auf 44,0 Milliarden Euro - Operatives Ergebnis bleibt mit 3,2 Milliarden Euro stark. Leichter Rückgang von 2,9 Prozent spiegelt Auswirkungen höherer Schäden aus Naturkatastrophen wider - Den Aktionären zurechenbarer Nettogewinn 0,6 Milliarden Euro, ein Rückgang von 78,1 Prozent aufgrund einer zusätzlichen Rückstellung von 1,6 Milliarden Euro nach Steuern im Zusammenhang mit…
12.05. Allianz-Aktie: Mega Rückstellung! DPA 86
Eine faire Schätzung Die Allianz SE ist der Ansicht, dass diese gebuchte Rückstellung eine faire Schätzung ihres verbleibenden finanziellen Engagements in Bezug auf Entschädigungszahlungen an Investoren und Zahlungen im Rahmen einer Lösung des staatlichen Verfahrens darstellt. Das Unternehmen wies ferner darauf hin, dass es in laufenden Gesprächen mit dem US-Justizministerium und der US-Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission) eine zeitnahe Beilegung…

Allianz Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Allianz-Analyse vom 28.05.2022 liefert die Antwort

Allianz Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz