Allianz Aktie: Der Dividendenstar!

Die Allianz hat am 6. Mai ihre virtuelle Hauptversammlung abgehalten. Das Unternehmen wird von Analysten gerne als Dividendenstar oder ähnlich bezeichnet. Dem Ruf wurde das Unternehmen gerecht. Die Dividende mit 9,60 Euro wurde von einer Aktionärsvereinigung, der DSW, sogar zurückgewiesen. Die Erhöhung auf diesen Betrag sei womöglich nicht das richtige Zeichen. Tatsächlich aber wird in der Ausschüttung ein ordentliches Zeichen identifiziert.

Allianz: Keine Prognosen

Dennoch: Das Unternehmen kann derzeit keine stimmigen und gültigen Prognosen für das laufende Jahr aufstellen. Die Pandemie hat auch der Allianz die Geschäfte verhagelt. Die genau Aussage des Vorstands Oliver Bäte: „Diesen Rahmen können wir in einem so volatilen Umfeld nicht einhalten. Das wäre wie eine millimetergenaue Punktlandung mitten im Orkan. Das können wir Ihnen beim besten Willen nicht versprechen“, kommentierte er den Abschied von der erwarteten Gewinnspanne, die von 11,5 bis zu 12,5 Milliarden Euro reichen sollte.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Allianz?

Die Auswirkungen der Pandemie auf die Geschäftszahlen im laufenden Jahr würden nun ebenso genauer abgeschätzt werden sollen wie die Daten für das kommende Jahr 2021. Daran arbeite die Allianz, konnte allerdings noch keine genauere Schätzung in Aussicht stellen. Ein Datum wurde indes veröffentlicht: Ein Rekordergebnis erwarte die Allianz in diesem Jahr nicht. Zuvor hatte die Allianz vor neun Jahren kein neues Rekordergebnis aufgestellt. Dabei kündigte die Allianz an, dass zumindest die Dividende im kommenden Jahr stabil bleiben solle.

Die Finanzkraft des Unternehmen sei „sehr stark“, sodass die Ausschüttung zu verkraften sei.

Zu den Zahlen im Einzelnen: Das Unternehmen plant aktuell für das erste Quartal mit einem operativen Gewinn in Höhe von 2,3 Milliarden Euro. Dies ist oder wäre ein Rückgang im Umfang von gut 25 % gegenüber dem ersten Quartal 2019. Die Solvenzquote für das Quartal liege dabei mit 160 % oder etwas darüber im guten Rahmen (für die Auszahlung der Dividende). Belastend werde in diesem Jahr jedoch die Absage diverser Großveranstaltungen durch das Virus sei. Auch die Allianz ist in diesen Bereichen tätig, sodass sich der Rückgang der Gewinnaussichten erklärt – und für das kommende Jahr Spielraum lässt.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Allianz sichern: Hier kostenlos herunterladen

Denn einige Veranstaltungen werden nachgeholt, womit sich der wirtschaftliche Schaden wiederum in Grenzen halten dürfte. Insofern erklärt sich die vorsichtig optimistische Haltung des Konzerns, anders als bei Investoren wie „Deka“ oder der genannten Kleinaktionärsvertretung, die offenbar die Risiken anders bewerten.

Die Aktie selbst ist vor diesem Hintergrund etwas schwächer geworden. Sie gab als Dividendenabschlag am Donnerstag gut 3 % nach. Der Wert ist dennoch nach der Erholung Mitte März mit einem kleineren Aufschlag von etwa 40 Euro oder 30 % jetzt bei 160 Euro offenbar an einer Barriere angekommen. Kurzfristig ist die Aufholjagd nach den herben Verlusten mit Beginn der Corona-Krise ab Mitte Februar, ausgehend von 220 Euro, wieder beendet.,

Gelingt es, diese Hürde in den kommenden Tagen einmal deutlicher zu überwinden, sind die Barrieren bis zu früheren Zwischentops nicht mehr allzu hoch. Erfahrungsgemäß hängt der Aktienkurs möglicherweise in Höhe von 185 Euro fest. Darüber könnte es in Richtung von 200 Euro gehen. 220 Euro sollten jedoch aus Sicht der Chartanalysten das Kursziel darstellen. Insofern ist das Potenzial mit einem möglichen Aufschlag von gut 25 % relativ groß.

Die technischen Analysten bescheinigen der Allianz zumindest eine ordentliche Aufholjagd, auch bezüglich der technischen Indikatoren. Immerhin schob sich der Wert in den vergangenen Tagen kurzfristig auf mehr als 159 Euro und konnte zumindest die 38-Tage-Linie wieder überkreuzen. Nun ist das Momentum zumindest kurzfristig bezogen auf die vergangenen 30 Tage wieder positiv. Zudem ist die Aktie nach Maßgabe des Relative-Stärke-Index von Levy gleichfalls kurzfristig als Hausse-Wert identifiziert. Das heißt, aus technischer Sicht gibt es deutliche Hoffnungsschimmer für einen steigenden Aktienkurs. Die Notierungen sind charttechnisch ohnehin gut nach unten abgesichert, da die vorhergehenden Verluste in Richtung von 120 Euro deutlich zu massiv ausgefallen waren.

Insofern liegt auch aus Sicht der technischen Analysten das Kursziel eher in Richtung von 200 Euro als noch einmal unter dem aktuellen Niveau.

Allianz kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Allianz jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Allianz-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Allianz-Analyse vom 17.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Allianz. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Allianz Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Allianz
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Allianz-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...
Allianz
DE0008404005
202,60 EUR
1,95 %

Mehr zum Thema

Allianz SE-Aktie: Ermittlungen der US-Regierung abgeschlossen!
DPA | 17:05

Allianz SE-Aktie: Ermittlungen der US-Regierung abgeschlossen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
13:53 Allianz-Aktie: Erholt sie sich wieder? Peter Wolf-Karnitschnig 110
Die Allianz-Aktie hat sehr nervöse Wochen hinter sich. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr macht die Aktie des größten deutschen Versicherungskonzerns eine Talfahrt durch wird. Schließt sich wie beim ersten Mal auch diesmal eine Bergfahrt an? Gute Zahlen, aber ein Debakel in den USA Das kann derzeit niemand mit Sicherheit sagen. Auf der einen Seite hat Europas größte Versicherungsgesellschaft…
Fr Allianz-Aktie: Es geht nach unten! DPA 98
Aktien verlieren Die Aktien der Allianz SE haben im deutschen Handel rund 3 Prozent verloren, nachdem der Versicherungs- und Vermögensverwaltungskonzern am Donnerstag trotz gestiegener Einnahmen einen schwachen Gewinn im ersten Quartal gemeldet hatte. Zudem bestätigte das Unternehmen seinen Ausblick für das Gesamtjahr 2022 auf den operativen Gewinn. Für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen weiterhin einen operativen Gewinn von 13,4 Milliarden…
Anzeige Allianz: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3235
Wie wird sich Allianz in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Allianz-Analyse...
Do Allianz-Aktie: Q1 Gewinnrückgang! DPA 104
Rückgang im ersten Quartal  Die Allianz SE (ALIZY) hat im ersten Quartal einen den Aktionären zurechenbaren Nettogewinn von 0,6 Milliarden Euro erzielt, was einem Rückgang von 78,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Rückgang spiegelt die Auswirkung einer zusätzlichen Rückstellung in Höhe von 1,9 Milliarden Euro vor Steuern im Zusammenhang mit dem AllianzGI U.S. Structured Alpha-Verfahren wider, die den Nettogewinn…
Do Allianz-Aktie: Gruppe auf Kurs, um Jahresziele zu erreichen! DPA 218
1. Quartal 2022 - Gesamtumsatz steigt um 6,2 Prozent auf 44,0 Milliarden Euro - Operatives Ergebnis bleibt mit 3,2 Milliarden Euro stark. Leichter Rückgang von 2,9 Prozent spiegelt Auswirkungen höherer Schäden aus Naturkatastrophen wider - Den Aktionären zurechenbarer Nettogewinn 0,6 Milliarden Euro, ein Rückgang von 78,1 Prozent aufgrund einer zusätzlichen Rückstellung von 1,6 Milliarden Euro nach Steuern im Zusammenhang mit…

Allianz Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Allianz-Analyse vom 17.05.2022 liefert die Antwort

Allianz Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz