Albemarle Aktie: Deshalb ist sie so schwach!

Wie reagieren die Analysten auf Albemarle?

Albemarle erhielt in den vergangenen zwölf Monaten insgesamt 14 Analystenbewertungen.Die durchschnittliche Bewertung des Wertpapiers ist dabei „Hold“ und setzt sich aus 9 „Buy“-, 2 „Hold“- und 3 „Sell“-Meinungen zusammen. In einer zweiten Betrachtung ist auch die Einstufung der Analysten für den vergangenen Monat interessant. Hier hat sich folgendes Bild ergeben0 Buy, 0 Hold, 1 Sell. Damit führen die jüngsten Analysen zu einem Gesamturteil von „Sell“. Aufgrund des Durchschnitts der Kursprognose von (251,86 USD für das Wertpapier ergibt sich ein Aufwärtspotential von 19,1 Prozent (ausgehend vom letzten Schlusskurs, 211,47 USD), folgt man der Meinung der Analysten. Dies stellt also eine „Buy“-Empfehlung dar. Albemarle erhält für diesen Abschnitt in Summe damit eine „Hold“-Bewertung.

Wie sieht es bei Albemarle fundamental aus?

Albemarle ist im Vergleich zum Branchen-Durchschnitt (Chemikalien) aus unserer Sicht überbewertet. Die Aktie wird mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in Höhe von 57,19 gehandelt, so dass sich ein Abstand von 50 Prozent gegenüber dem Branchen-KGV von 38,19 ergibt. Daraus resultiert auf fundamentaler Basis eine „Sell“-Empfehlung.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Albemarle?

Wie ist die Kursentwicklung zu bewerten?

Albemarle erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von 47,75 Prozent. Ähnliche Aktien aus der „Chemikalien“-Branche sind im Durchschnitt um 44,54 Prozent gestiegen, was eine Outperformance von +3,21 Prozent im Branchenvergleich für Albemarle bedeutet. Der „Materialien“-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 44,54 Prozent im letzten Jahr. Albemarle lag 3,21 Prozent über diesem Durchschnittswert. Die Überperformance in beiden Bereichen führt zu einem „Buy“-Rating in dieser Kategorie.

Anlegern bieten sich bessere Dividenden-Optionen

Wer aktuell in die Aktie von Albemarle investiert, kann bei einer Dividendenrendite in Höhe von 0,7 % gegenüber dem Durchschnitt der Branche Chemikalien einen geringeren Ertrag in Höhe von 2,05 Prozentpunkten erzielen. Damit fallen die Dividenden des Unternehmens niedriger aus, womit sich die Bewertung „Sell“ für die Ausschüttungspolitik des Konzerns ergibt.

Sollten Albemarle Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Albemarle jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Albemarle-Analyse.

Trending Themen

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...
Albemarle
US0126531013
228,45 EUR
0,71 %

Mehr zum Thema

Albemarle Aktie: Selbst wir haben nicht damit gerechnet
Aktien-Broker | So

Albemarle Aktie: Selbst wir haben nicht damit gerechnet

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
21.04. Albemarle-Aktie: Mega Anstieg? Benzinga 170
Albemarle (NYSE:ALB) hat den Markt in den letzten 20 Jahren um 7,04% auf annualisierter Basis übertroffen und eine durchschnittliche jährliche Rendite von 14,43% erzielt. Derzeit hat Albemarle eine Marktkapitalisierung von $25,70 Milliarden. Kauf von 100 $ in ALB: Wenn ein Anleger vor 20 Jahren 100 $ in ALB-Aktien gekauft hätte, wären diese heute 1.541,43 $ wert, basierend auf einem Kurs…
20.04. Albemarle Corporation-Aktie: Analyse des kurzfristigen Interesses! Benzinga 110
Die Leerverkaufsquote von Albemarle Corporation (NYSE:ALB) ist seit dem letzten Bericht um 9,62% gefallen. Das Unternehmen meldete kürzlich, dass es 1,64 Millionen leerverkaufte Aktien hat, was 1,41% aller regulären Aktien entspricht, die für den Handel verfügbar sind. Auf der Grundlage des Handelsvolumens würden Händler im Durchschnitt 1,5 Tage benötigen, um ihre Short-Positionen zu decken Warum Short-Interest wichtig ist Das Leerverkaufsinteresse…
Anzeige Albemarle: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9894
Wie wird sich Albemarle in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Albemarle-Analyse...
17.03. Albemarle-Aktie: Positive Entwicklung! Benzinga 122
Albemarle (NYSE:ALB) hat den Markt in den letzten 15 Jahren um 3,23% auf Jahresbasis übertroffen. Kauf von 1.000 $ in ALB: Vor 15 Jahren hätte ein Anleger mit 1.000 $ 24,41 Aktien von Albemarle kaufen können. Diese Investition in ALB hätte eine durchschnittliche jährliche Rendite von 10,93 % erbracht. Derzeit hat Albemarle eine Marktkapitalisierung von 22,58 Mrd. $. Der Aktienkurs…
09.03. Albemarle Aktie: Diese Kennziffer bereitet Sorgen! Aktien-Broker 302
Fundamentale Kennziffern für Albemarle Albemarle ist im Vergleich zum Branchen-Durchschnitt (Chemikalien) aus unserer Sicht überbewertet. Die Aktie wird mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in Höhe von 55,87 gehandelt, so dass sich ein Abstand von 48 Prozent gegenüber dem Branchen-KGV von 37,7 ergibt. Daraus resultiert auf fundamentaler Basis eine "Sell"-Empfehlung. Albemarle im Fokus der Analysten Albemarle erhielt in den vergangenen zwölf Monaten…