Aktien: 5 Short-Squeeze-Kandidaten zum Beobachten!

Potenzielle Short-Squeeze-Strategien haben im Jahr 2021 bei neuen Einzelhändlern, die auf die nächste große Bewegung warten, an Bedeutung gewonnen. GameStop Corp. (NYSE:GME) und AMC Entertainment Holdings Inc. (NYSE:AMC) sind zwei prominente Beispiele für Short Squeezes in diesem Jahr.

Ein Short Squeeze kann auftreten, wenn der Wert einer stark geshorteten Aktie steigt, anstatt zu fallen. Leerverkäufer könnten versuchen, ihre Position zu schließen, und einen Verlust erleiden, wenn sie die ursprünglich geliehenen Aktien zu einem höheren Preis zurückkaufen müssen.

Zu einem Squeeze kann es kommen, wenn Leerverkäufer gezwungen sind, ihre Position einzudecken, was bei vielen Gelegenheiten dazu geführt hat, dass die Aktien viel höher notieren.

Fintel-Daten: Die Daten von Fintel, für die ein Abonnement erforderlich ist, bieten einen Überblick über einige der am meisten geshorteten Aktien und die Daten, die zeigen, wie wahrscheinlich ein Short Squeeze ist.

Die Liste der fünf Top-Short-Squeeze-Kandidaten dieser Woche ähnelt der der letzten Woche, wobei vier der Namen gleich geblieben sind. Der Spitzenkandidat ist in dieser Woche neu auf der Liste der fünf Top-Kandidaten und ist der Top-Kandidat von Fintel für einen Squeeze.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei AMC Entertainment?

Hier ein Blick auf die fünf besten Short-Squeeze-Kandidaten von Fintel für die Woche vom 6. September.

1. ATIF Holdings: Das Beratungsunternehmen ATIF Holdings Ltd (NASDAQ:ATIF) bietet Finanz- und Beratungsdienstleistungen für kleine und mittlere Unternehmen an. Das Unternehmen berät auch chinesische Unternehmen, die eine Notierung an einer US-Börse anstreben.

Fintel zeigt, dass 26,6 % der Aktien des Unternehmens short sind und eine Leihgebühr von 51,8 %. Untersuchungen zeigen, dass das Interesse an Leerverkäufen für diesen Namen abgenommen hat.

Die ATIF-Aktien haben sich in der letzten Woche von 3 $ auf 4 $ bewegt. Die Aktie gilt auch als Low-Float-Aktie mit einem Streubesitz von weniger als fünf Millionen Aktien, was zu einer raschen Squeeze-Bewegung führen könnte.

2. Lightning eMotors: Das Elektrofahrzeugunternehmen Lightning eMotors (NYSE:ZEV) ging Anfang des Jahres über SPAC an die Börse. Fintel-Daten zeigen, dass Lightning eMotors zu 34,7 % im Leerverkauf ist und eine Leihgebühr von 76,8 % aufweist. Dies folgt ähnlichen Zahlen von letzter Woche mit 34,6 % Short Float und 87,1 % Leihgebühr.

ZEV-Aktien wurden zu Beginn der letzten Woche zu 7,73 $ gehandelt und notieren zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts bei 9,19 $. Die Aktie hat als Top-Kandidat für einen Short-Squeeze stetig an Wert gewonnen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu GameStop sichern: Hier kostenlos herunterladen

3. Support.com: Nachdem Support.com (NASDAQ:SPRT) in der letzten Woche die Liste angeführt hat, steht es in dieser Woche als Short-Squeeze-Kandidat an dritter Stelle. Das Cloud-basierte Softwareunternehmen steht schon seit mehreren Wochen auf der Fintel-Liste.

Die Daten zeigen, dass 66,5 % des Floats short sind und die Leihgebühr bei 81,4 % liegt. Die Leihgebühr der letzten Woche betrug 102 %.

Die Aktien von SPRT fielen in der letzten Woche von 37,88 $ auf 22,18 $. Diese Entwicklung erfolgte, nachdem die Aktien in der Vorwoche von 8,75 $ auf 59,69 $ angestiegen waren. Die Aktie ist nach wie vor eine Short-Squeeze-Story, hat aber wahrscheinlich aufgrund der großen Kursbewegung einige Gewinnmitnahmen erlebt.

4. Vinco Ventures: Die bekannte Einzelhandelsaktie Vinco Ventures Inc (NASDAQ:BBIG) bleibt mit einem prozentualen Short-Interest-Anteil von 28,8 % auf der Liste. Dieser Wert ist höher als der in der letzten Woche gemeldete Wert von 27,2%. Die Leihgebührenquote liegt bei 79,7% gegenüber 62% in der letzten Woche.

BBIG-Aktien stiegen vor zwei Wochen von 3 $ auf 10 $ und gingen letzte Woche von 9,31 $ auf 8 $ zurück. Der erhöhte Short-Anteil und die Leihgebühr könnten die Aktien in dieser Woche nach oben treiben.

5. Bit Mining Limited: Das Kryptowährungs-Bergbauunternehmen Bit Mining Ltd-ADR(NYSE:BTCM) steht auf der Fintel-Liste der Short-Squeeze-Kandidaten dieser Woche an fünfter Stelle. Das Unternehmen hat 17,2 % seines Streubesitzes im Leerverkauf und eine Leihgebühr von 147 %, was der höchste Wert unter den Top Five ist.

In der letzten Woche waren 17,9 % des Aktienbestands von Bit Mining short und die Leihgebühr lag bei 146 %. Die Aktie verzeichnet weiterhin einen Anstieg des Volumens.

Bit Mining baut Bitcoin (CRYPTO: BTC) und Ethereum (CRYPTO: ETH) ab und bewegt sich oft im Verhältnis zu den Preisen der beiden wichtigsten Kryptowährungen. Die Aktien von Bit Mining stiegen in der letzten Woche von 8,09 $ auf 12 $.

Bild von Raquel Baires von Pixabay

Support kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Support jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Support-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Support
US86858W2008

Mehr zum Thema

Greenidge Generation-Aktie: Ist das schon Panik?
Aktien-Barometer | 18.01.2022

Greenidge Generation-Aktie: Ist das schon Panik?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
25.11.2021 Support-Aktie: Kein Boden in Sicht? Anna Hofmann 236
Der Pennystock unterliegt einer sehr hohen Volatilität und gehört derzeit zu den größten Verlierern am Markt. Und es gibt nur wenige Indizien, die für einen kommenden Aufschwung der Aktie sprechen. Das Wertpapier befindet sich zum Beispiel mit einem KGV von 97,64 ca. 34 % unterhalb des Branchendurchschnitts im Segment „Software“, dessen KGV 148,69 beträgt. Technische Analyse Der Kurs des Anteilsscheins…
06.11.2021 Support Aktie: Es wird konkret! Aktien-Broker 332
Noch Luft nach oben bei der Aktie Die Aktie von Support gilt nach dem Maßstab des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) als unterbewertet. DennDas KGV liegt mit 97,64 insgesamt 34 Prozent niedriger als der Branchendurchschnitt im Segment "Software", der 148,69 beträgt. Vor diesem Hintergrund erhält die Aktie aus Sicht der fundamentalen Analyse die Einstufung "Buy". Support überzeugt Anleger nicht Starke positive oder negative…
Anzeige Support: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1943
Wie wird sich Support in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Support-Analyse...
26.10.2021 Support: So gut, wie seit langer Zeit nicht! Aktien-Broker 224
Die Kursrendite im Branchenvergleich Support erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von 490 Prozent. Ähnliche Aktien aus der "Software"-Branche sind im Durchschnitt um 35,24 Prozent gestiegen, was eine Outperformance von +454,76 Prozent im Branchenvergleich für Support bedeutet. Der "Informationstechnologie"-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 30,25 Prozent im letzten Jahr. Support lag 459,75 Prozent über diesem Durchschnittswert. Die Überperformance…
16.09.2021 Support-Aktie: Der Untergang! Mirko Hennecke 1282
Support ist am Donnerstag einer der offensichtlich schlimmsten Titel am Markt gewesen. Das Unternehmen verlor bis zu den Mittagsstunden unglaubliche - 38 %. Die Aktie sackte bis auf die Unterstützungen bei 10 Euro durch. Damit sind unglaubliche Summen vernichtet worden. Die Marktkapitalisierung belief sich zum Auftakt des Handels noch auf 240 Millionen Euro. Damit sind etwa 100 Millionen Euro einfach…