CureVac Aktie - Alle Artikel

Sa CureVac-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?Andreas Opitz
Aus markttechnischer Sicht heraus liegt ein intakter Abwärtstrend vor, sofern neue Tiefpunkte generiert werden und fallende Hochpunkte zu erkennen sind. Dieser Umstand ist bei dem Aktienkurs auf mehreren Zeitebenen zu erkennen. Eine Investition kann daher noch abgewartet werden. In diesem Artikel soll geklärt werden, ob es sich lohnt, die CureVac-Aktie jetzt zu kaufen. Wenn es darum geht, die Frage zu…
26.11. CureVac-Aktie: So leicht lassen sich die Bären nicht vertreiben!Alexander Hirschler
Die Aktie des Tübinger Biotechunternehmens CureVac hat seit Jahresbeginn fast 78 Prozent an Wert verloren. Gegenüber den Höchstständen aus den Jahren 2020 und 2021 belaufen sich die Kursabschläge sogar auf über 94 Prozent. Nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie war das Unternehmen mit großer Hoffnung in die Forschung und Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs zur Bekämpfung der Lungenkrankheit eingestiegen. Doch im Juni…
22.11. CureVac-Aktie: Keine Garantie!Achim Graf
6,89 Euro – so lautete der Kurs für die CureVac-Aktie noch am 10. November. Das ist keine zwei Wochen her. Zum Xetra-Handelsschluss am Montag standen 7,75 Euro zu Buche, gut zwölf Prozent mehr also. Und doch ist dies für die Papiere des Tübinger Impfstoffherstellers nur auf den ersten Blick ein Erfolg. Denn binnen eines Jahres hat die CureVac-Aktie damit noch…
21.11. CureVac-Aktie: Das sind die Zahlen!Bernd Wünsche
CureVac hat vor wenigen Tagen die Finanzkennzahlen für das vergangene Quartal vorgelegt. Der jüngste Aufwärtstrend setzte sich - auch deshalb(?) - am Montag nicht mehr fort. Es lohnt sich, die Bewertungen zu betrachten. CureVac: Kommt der Durchbruch noch? Kommt der Durchbruch nach dem Desaster um den Corona-Impfstoff noch? Diese Frage stellen sich die Analysten und vor allem die Investoren aktuell…
20.11. CureVac-Aktie: Es gibt wieder etwas Hoffnung!Alexander Hirschler
Die Aktie des Tübinger Biotechunternehmens CureVac hat einen langen Leidensweg hinter sich. Im Jahr 2020 verbanden sich mit diesem Wert noch große Hoffnungen, dass hier ein wirksamer Impfstoff gegen das Corona-Virus entstehen könnte. Im Juni 2021 zeigten klinische Daten für das von CureVac entwickelte Vakzin aber nur eine Wirksamkeit von 47 Prozent. Das war der Anfang vom Ende und löste…
19.11. CureVac-Aktie: Jüngste Finanzergebnisse da!Bernd Wünsche
CureVac ist mit einem Abschlag von -2,6 % aus einer recht turbulenten Woche gegangen. Das Unternehmen hat seine Finanzergebnisse präsentiert und darüber hinaus an den Börsen einige unterschiedliche Schwankungen hinlegen müssen. Vor dem Rücksetzer am Freitag ging es für die Aktie des Impfstoffherstellers aus Tübingen deutlich bergauf. Der deutlichste Zugewinn war vor der Präsentation der Zahlen verbucht worden. CureVac: Das…
14.11. CureVac-Aktie: Erfolgsmeldung aus Tübingen!Achim Graf
Die Aktie von CureVac hatte einmal mehr ernüchternde Wochen erlebt. Von noch rund acht Euro vor einem Monat, waren die Papiere des Tübinger Impfstoffentwicklers am Donnerstag auf zeitweilig nur noch 6,89 Euro zurückgefallen. Es war zugleich der tiefste Kursstand, den die Anteilscheine je aufwiesen. Doch dann kam plötzlich Leben in die CureVac-Aktie, bis Freitag zum Xetra-Handelsschluss kletterte sie wieder auf…
11.09. CureVac-Aktie: Lohnt sich das?Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren wie es derzeit bei der CureVac Aktie aussieht. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Die Kursverluste bei CureVac haben sich in den letzten Wochen verschärft, so dass der Kurs der Aktie sogar unter die 10,00-USD-Marke fiel. Die Entwicklung! Obwohl bei der CureVac Aktie Investment-Größen wie State Street oder Goldman Sachs…
02.09. CureVac-Aktie: Hier lauert das wahre Potenzial der Firma!Marco Schnepf
Der Fehlschlag beim Corona-Impfstoff und das schier endlose Warten auf die neue Version überschattet bei CureVac derzeit alles. Dabei ist die BioTech-Firma aus Tübingen weit mehr als nur das. CureVac will nämlich ähnlich wie BioNTech in den nächsten Jahren bei der Krebsbekämpfung neue Maßstäbe setzen. Hierzu hatte das Unternehmen zuletzt eine aussichtsreiche Meldung gemacht. So gab CureVac im Juni bekannt,…
26.08. CureVac-Aktie: Omikron-Impfstoff – wieder zu spät!?Marco Schnepf
Auch für zweite Quartal 2022 musste der Tübinger Wirkstoffforscher CureVac kürzlich schwache Zahlen veröffentlichen. Demnach belief sich der Verlust vor Steuern in Q2 auf 57,6 Millionen Euro. Der Umsatz lag bei gerade einmal 20,1 Millionen Euro. Doch nun will CureVac endlich auf die Erfolgsseite wechseln – mit seinem neuen Corona-Impfstoff. Hintergrund: Die Tübinger galten zu Beginn der Corona-Pandemie neben BioNTech…
21.08. CureVac-Aktie: Immer weiter abwärts?Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren was es derzeit bei CureVac Neues gibt. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Nach den großen Hoffnungen, welche das Biotechunternehmen zunächst für sein Covid-Vakzin hatte, was das Aus für den Impfstoff ein harter Schlag. Das zeigt sich auch an der Kursentwicklung. Die Entwicklung! CureVac ging im Jahr 2020 an die…
20.08. CureVac-Aktie: Das steckt hinter der Klage!Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren was es derzeit bei CureVac Neues gibt. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Die Aktie von CureVac hat in den vergangenen Monaten fast ausnahmslos gelitten. Gibt es nun Hoffnung auf eine Verbesserung? Die Entwicklung! CureVac hat Pfizer und BioNTech auf Verletzung bestimmter Patentrechte durch ihren COVID-Impfstoff Comirntay verklagt. Doch während…
18.08. CureVac-Aktie: Kommt es noch zur Rallye?Bernd Wünsche
Die Enttäuschung über den Impfstoffhersteller CureVac hält an den Börsen noch etwas an. Zumindest hat die Aktie am Mittwoch mit einem Aufschlag von 1,3 % in den ersten Handelsstunden einen milderen Verlauf der Sitzungen vorweggenommen. Dennoch: Die jüngsten Nachrichten sind annähernd einen Monat alt. Der Impfstoffhersteller hatte BioNTech verklagt, weil die Mainzer Patentrechte im Zusammenhang mit den mRNA-Impfstoffen verletzt haben…
16.08. CureVac-Aktie: Ein letzter verzweifelter Versuch!Alexander Hirschler
Dass Investments in Biotechunternehmen große Chancen bieten, aber auch extreme Risiken bergen, unterstreichen die unterschiedlichen Kursverläufe von BioNTech und CureVac. Beide Aktien waren im Jahr 2020 an die Börse gegangen mit dem Ziel einen Impfstoff gegen Sars-CoV-Sars2 zu entwickeln. Enttäuschende klinische Daten lassen Kurs einbrechen Obwohl beide Unternehmen hoffnungsvolle Wirkstoffkandidaten besaßen, hat es nur das von BioNTech produzierte Vakzin zur…
18.07. CureVac-Aktie: Ist das schon Verzweiflung?Andreas Göttling-Daxenbichler
Bekanntlich hat CureVac vor rund zwei Wochen Klage gegen BioNTech eingereicht, da der Mainzer Impfstoffhersteller insgesamt vier Patente verletzt haben soll, welche sich auf Aufbau und Herstellung von mRNA-Sequenzen beziehen. Für die Anleger war das Ganze zunächst ein Lebenszeichen des Konzerns. Doch dem Aktienkurs wurde damit kein Gefallen getan. Der setzte seinen Abwärtstrend seelenruhig fort und ist mittlerweile nur noch…
16.07. Was macht die CureVac-Aktie?Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren, wie es derzeit bei der CureVac-Aktie aussieht. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Bei der CureVac-Aktie werden derzeit leichte Hoffnungen auf eine Beteiligung an den Gewinnen von BioNTech geweckt. Was hat es damit auf sich? Die Entwicklung! Die Kurse der CureVac-Aktie haben sich seit Jahresbeginn um mehr als die Hälfte…
14.06. CureVac-Aktie: Diese Entwicklung überzeugt keinesfalls!Andreas Opitz
Vor wenigen Tagen gab das biopharmazeutische Unternehmen bekannt, Frame Cancer Therapeutics zu übernehmen. Dabei handelt es sich um ein privates Unternehmen, das sich auf fortschrittliche Genomik und Bioinformatik konzentriert. Das Ziel von Frame Cancer Therapeutics ist es, Neoantigene für verschiedene Krebsarten zu identifizieren. Eine positive Wirkung auf die CureVac-Aktie ist derzeit allerdings noch nicht zu sehen. Chief Development Officer verlässt…
30.05. CureVac-Aktie: Multibagger-Potenzial!Simon Ruic
Der krachende Fehlschlag mit dem ersten Corona-Impfstoff sitzt CureVac weiterhin in den Knochen. Das macht die Tübinger Biotech-Schmiede bei der Präsentation seiner Quartalszahlen am Mittwoch unverhohlen deutlich. Finanzvorstand Pierre Kumula räumte ein, man sei „noch von Effekten in Zusammenhang mit früheren Verpflichtungen für unseren Impfstoffkandidaten der ersten Generation, CVnCoV, beeinflusst“. Der Wirkstoffhersteller sei demnach bemüht, die Kosten zu kontrollieren und…
17.03. CureVac-Aktie: Das kam aus dem Nichts!Andreas Göttling-Daxenbichler
Das Thema Corona-Impfstoff dürften die meisten Anleger bei CureVac schon längst abgehakt haben. Überraschend kündigte nun aber die Bundesregierung an, neue Verträge für die Impfstoffversorgung im Pandemiefall abschließen zu wollen. Neben BioNTech und anderen Anbietern fand dabei auch CureVac Berücksichtigung. Einen zugelassenen Corona-Impfstoff kann das Unternehmen zwar immer noch nicht vorweisen und ob sich daran im laufenden Jahr etwas ändern…
17.03. CureVac Aktie: Wer hätte das gedacht? Die Stimmung der Anleger kippt massiv.Aktien-Broker
Stimmung ist im Keller Zu den weichen Faktoren bei der Einschätzung einer Aktie zählt auch die langfristige Beobachtung der Kommunikation im Netz. Unter diesem Gesichtspunkt hat die Aktie von Curevac für die vergangenen Monate folgendes Bild abgegebenDie Diskussionsintensität, die sich vor allem durch die Häufigkeit der Wortbeiträge zeigt, hat dabei nur wenig Aktivität aufgewiesen. Daher erhält Curevac für diesen Faktor…
04.03. CureVac-Aktie: Enormes Aufwärtspotenzial!Simon Ruic
Es ist zuletzt still geworden um den Tübinger Impfstoffhersteller CureVac. Nachdem das Unternehmen im ersten Corona-Jahr bei der Entwicklung ganz vorne mit dabei war, musste es Ende 2021 seinen Wirkstoffkandidaten CVnCoV aus dem Zulassungsverfahren zurückziehen aufgrund vergleichsweise schwacher Wirksamkeit. Neue Tochtergesellschaft Am Dienstag gab CureVac nun die Gründung einer Tochtergesellschaft namens CureVac RNA Printer bekannt. Wie der Name bereits verrät,…
30.01. CureVac-Aktie: Hier gibt es nichts zu sehen!Andreas Göttling-Daxenbichler
Die Definition eines gefallenen Sterns erfüllt an der Börse wohl kein Titel so treffend wie die CureVac-Aktie. 2020 galt das Unternehmen aus Tübingen noch als einer der großen Hoffnungsträger im Rennen um die Entwicklung eines Corona-Impfstoffs. Im vergangenen Jahr wurden sämtliche Erwartungen krachend verfehlt. Das Vakzin der ersten Generation fiel bei der Zulassung bekanntlich durch und hat nie seinen Weg…
27.01. CureVac-Aktie: Die Erholung hängt an einem seidenen FadenDr. Bernd Heim
Eine anhaltende Verkaufswelle lässt die CureVac-Aktie seit Anfang Dezember immer tiefer sinken. Ausgehend von einem Hoch bei 44,05 Euro, das am 30. November ausgebildet wurde, ist der Wert bis zum 24. Januar auf ein neues Allzeittief bei 14,87 Euro zurückgefallen. Seitdem konnten die Bullen den Wert leicht stabilisieren und eine kleine Gegenbewegung einleiten. Sie kommt heute bereits wieder deutlich unter…
25.01. CureVac-Aktie: Die Hoffnung lebt!Achim Graf
Die Aktie von CureVac befindet sich weiterhin im freien Fall: Nach einem weiteren Abschlag von elf Prozent am Montag auf 14,99 Euro im Xetra-Handel, haben die Papiere des Tübinger Biotech-Unternehmens binnen eines Monats mehr als die Hälfte an Wert eingebüßt. Und klar, der Abgang der Technologiechefin, der in der Vorwoche bekannt wurde, war ein weiterer Schlag für den einstigen Hoffnungsträger…
19.01. CureVac-Aktie: Finden die Bullen ein Gegenmittel?Dr. Bernd Heim
Zwar gelingt es den Käufern im Verlauf des Tages, die Notierungen wieder etwas vom neuen Allzeittief abzusetzen, doch wirklich überzeugend ist dieser Erfolg noch nicht. Zu dominant ist immer noch der steile Abwärtstrend, der die CureVac-Aktie seit dem Hoch vom 30. November bei 44,05 Euro nahezu täglich weiter zurückfallen lässt. Wie dominant die Verkäufer derzeit sind, zeigt auch der große…
18.01. CureVac-Aktie: Fällt jetzt alles auseinander?Andreas Göttling-Daxenbichler
Nachdem die CureVac-Aktie schon längst das Interesse der meisten Anleger verloren hat, kündigt sich jetzt auch noch eine überraschende Neusortierung im Management ab. Wie das Unternehmen kürzlich mitteilte, wird die Technologiechefin Mariola Fotin-Mleczek das Unternehmen verlassen und das schon per Ende Januar. Offiziell begründete Fotin-Mleczek den Schritt mit persönlichen Gründen. Es treibt sie wohl in ihre Heimat Polen, wo sie…
18.01. CureVac-Aktie: Neue Hiobsbotschaft?Stefan Salomon
Die jüngsten Nachrichten waren nicht gerade positiv für die CureVac-Aktie. Allen voran die Möglichkeit, dass SAP-Gründer und Ankeraktionär von CureVac, Dietmar Hopp über seine Beteiligungsfirma Dievini in 2022 jede Menge CureVac-Aktien verkaufen könnte - mehr als bislang gedacht. In Verhandlungen mit der KfW wurde der Verkauf von Hopp von bislang rund 250 Millionen Euro auf 450 Millionen Euro hochgesetzt -…
18.01. CureVac-Aktie: Freier Fall!Andreas Opitz
Derzeit befindet sich der Kurs von CureVac bei etwa 22,00 EUR. Damit hat das Wertpapier innerhalb der letzten Monate um mehr als 70 Prozent nachgegeben. Aus charttechnischer Sicht besteht auf der Unterseite absolut freies Fahrwasser für weiter fallende Kurse. Es lässt sich nämlich kein charttechnisch relevanter Unterstützungsbereich anhand von alten Kursdaten ausmachen. Das Unternehmen ging im August 2020 an die…
17.01. Curevac-Aktie: Lasst alle Hoffnung fahren!Peter Wolf-Karnitschnig
Seit über einem halben Jahr ist die Kursentwicklung der Curevac-Aktie schlichtweg ein Desaster. Die Aktie des Tübinger Biotech-Unternehmens befindet sich seit Juni letzten Jahres in einem mehr oder weniger kontinuierlichen Abwärtstrend und hat seitdem rund 80 Prozent an Wert verloren. Gibt es überhaupt noch Hoffnung, dass der Kurs der Curevac-Aktie jemals wieder steigen wird oder sollte man den Wert besser…
17.01. CureVac-Aktie: Besser als nichts?Andreas Göttling-Daxenbichler
Zumindest ab und an gibt es bei der CureVac-Aktie tatsächlich noch einmal grüne Vorzeichen zu sehen. Im heutigen Handel startete der Titel mit einem Plus von 4,2 Prozent und verbesserte sich damit bis auf 21,90 Euro. Auf lange Sicht ist das allerdings kaum mehr als ein Tropfen auf dem heißen Stein. Wahrscheinlich haben die Anleger sich etwas beruhigt, nachdem in…