AFC Energy-Aktie: Weit vor allen anderen!

1722

Der Mittwoch läuft für die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Branche an der Börse bislang ziemlich gut. Plug Power (USA) legte bis zum Mittag knapp fünf Prozent zu, Nel ASA (Norwegen) übertraf diese Entwicklung noch. Ganz vorne allerdings liegt AFC Energy: Die Papiere des britischen Entwicklers von alkalischen Brennstoffzellen legten sogar zweistellig zu, kratzten gar an der Marke von 0,80 Euro. Was die AFC-Aktie derzeit so antreibt, ist unklar. Die letzte Nachricht aus dem Unternehmen stammt noch von Mitte des Monats.

AFC Energy und der britische Bauriese

AFC Energy hatte am 16. März eine Kooperation mit dem britischen Baukonzern Mace bekanntgegeben. Durch den Einsatz von Wasserstoff zur stationären Stromversorgung auf Baustellen, wollen die Partner zur Dekarbonisierung der Bauindustrie beitragen, wie es hieß. Weltweit macht der Bausektor laut AFC etwa 38 Prozent der energiebezogenen Emissionen aus, insbesondere durch den Einsatz von Dieselgeneratoren zur Stromgewinnung.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei AFC Energy?

AFC Energy und Bauriese Mace planen nun, Anfang des kommenden Jahres die ersten AFC-Energy H-PowerTM-Systeme in Betrieb zu nehmen, die dann aus grünem Wasserstoff vor Ort Strom produzieren sollen. Man wolle „Regierung und Industrie zeigen, wie emissionsfreie Technologien eingesetzt werden können, um die Dekarbonisierung erheblich zu beschleunigen“, kommentierte Adam Bond, Vorstandsvorsitzender von AFC Energy, den Plan.

AFC-Aktie mit 20 Prozent Plus im März

Am Tag der Ankündigung hatte sich die AFC-Aktie von zuvor 0,57 auf bis zu 0,64 Euro verbessert, war alsbald aber wieder unter die 60-Cent-Marke zurückgefallen. Dies änderte sich an diesem Montag, als zwischenzeitlich 0,63 Euro für AFC Energy aufgerufen wurden, am Dienstag wurde dann die Hürde von 0,70 Euro geknackt, bald könnten die 80 Cent fallen. Mit der aktuellen Bewertung haben die Papiere – nach einem holprigen Start in den März – nun auf den Monat bezogen rund 20 Prozent zugelegt. Das Jahresplus beläuft sich auf satte 370 Prozent.

AFC Energy kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich AFC Energy jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur AFC Energy Aktie.



AFC Energy Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
9
06.10.20
0 Beiträge
Anubis270  Plug 19:28
macht 300 Mio Umsatz. Das kannst mit AFC nicht vergleichen. ITM passt da schon eher.
0 Beiträge
haben wir erst soviel MK wie Itm. Bei 30 soviel wie im Moment Plug. Oder täusch ich mich da ?
0 Beiträge
nächsten Mittwoch wird über viele Dinge Klarheit bringen, denke daher, dass der Kurs danach deutlich
3510 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu AFC Energy per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)