Aegon-Aktie: Unerwarteter Rückkauf?

Aegon schließt Verkauf ungarischer Geschäftsbereiche ab und kündigt Aktienrückkauf im Wert von 300 Mio. Euro an

DEN HAAG (dpa-AFX) – Das niederländische Versicherungsunternehmen Aegon NV (AEG, AGN.L) hat am Mittwoch mitgeteilt, dass es den Verkauf seines ungarischen Geschäfts an die Vienna Insurance Group AG (VIG) abgeschlossen hat. Darüber hinaus kündigte das Unternehmen einen Aktienrückkauf im Wert von 300 Millionen Euro an.

Überblick

Der Bruttoerlös aus dem Verkauf beläuft sich auf 620 Millionen Euro. Wie im Jahr 2020 angekündigt, ist die Veräußerung Teil des vollständigen Abschlusses des Verkaufs des Versicherungs-, Pensions- und Vermögensverwaltungsgeschäfts von Aegon in Mittel- und Osteuropa an die VIG für 830 Millionen Euro. Die Veräußerung der Versicherungsgeschäfte in Polen, Rumänien und der Türkei wird voraussichtlich 2022 abgeschlossen sein.

Lard Friese, CEO von Aegon, sagte: „Die heutige Ankündigung ist ein wichtiger Schritt in der Transformation von Aegon, da wir unseren strategischen Fokus auf ausgewählte Kern- und Wachstumsmärkte richten und unsere Bilanz weiter stärken.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Aegon?

Mit dem Verkauf der Geschäftsbereiche beabsichtigt Aegon, 300 Millionen Euro an überschüssigem Bargeld über einen Aktienrückkauf an die Aktionäre zurückzugeben, der in drei Tranchen zu je 100 Millionen Euro durchgeführt werden soll. Das Aktienrückkaufprogramm im Wert von 300 Millionen Euro beginnt am 1. April und wird voraussichtlich am oder vor dem 15. Dezember abgeschlossen sein.

Die erste Tranche von 100 Millionen Euro wird voraussichtlich am oder vor dem 30. Juni abgeschlossen sein. Eine Schuldenrückzahlung wird auch durch ein 375 Millionen Euro schweres Übernahmeangebot für sechs nachrangige Anleihen erfolgen.

Nach Abschluss des Übernahmeangebots wird Aegon seinen Bruttoverschuldungsgrad auf eine Spanne von 5 bis 5,5 Mrd. Euro reduziert haben, so das Unternehmen in einer Erklärung.

Sollten Aegon Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Aegon jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Aegon-Analyse.

Trending Themen

Die Aktie des Tages: Shop Apotheke Europe – wie Phönix aus der...

Am Montag erlitt die Shop Apotheke-Aktie einen dramatischen Kursverlus...

Dogecoin: Auf wackeligen Beinen!

Um fast 20 Prozent stürzte der Dogecoin im Juni in die Tiefe, nachdem...

Exklusiv: Wie Todd Gordon von CNBC in einen volatilen Markt inves...

Todd Gordon, CNBC-Mitarbeiter und Gründer von New Age Wealth Advisors...

Die besten Krypto-Screener

Ein Kurzer Überblick: Die besten Krypto-Screener Das Beste für Krypt...

ams-OSRAM-Aktie: Ist das ein Kauf? Absturz übertrieben?

Können hier Schnäppchenjäger zugreifen? Mit einer Halbierung des We...

Alibaba-Aktie: Ist das der große Wendepunkt?

Bereits seit Ende 2020 kennt die Alibaba-Aktie nur eine Richtung und d...

Bavarian Nordic-Aktie: Werden die Gewinne steigen?

Zuletzt treten vermehrt Affenpocken in den Fokus. Inzwischen sind in D...

Amazon-Aktie: Neue Höchststände sind wohl nur eine Frage der Ze...

Die Zinswende, der Krieg in der Ukraine, Lieferengpässe sowie anhalte...

Die besten Aktien unter 50 €

Blink Charging (NASDAQ: BLNK) Von Tesla bis General Motors - die grö...
Aegon
NL0000303709
3,97 EUR
-6,30 %

Mehr zum Thema

Aegon Aktie: Schlummert hier großes Potenzial?
Aktien-Broker | 13.05.2022

Aegon Aktie: Schlummert hier großes Potenzial?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
12.05. Aegon-Aktie: Positive Tendenz! DPA 5
Nettoergebnis gesteigert Der niederländische Lebensversicherer Aegon NV (AGN.L, AEG) hat am Donnerstag mitgeteilt, dass das den Eigentümern des Unternehmens zurechenbare Nettoergebnis im ersten Quartal mit 385 Millionen Euro leicht über dem Vorjahreswert von 383 Millionen Euro lag. Die jüngsten Ergebnisse spiegeln einen Buchgewinn von 372 Millionen Euro aus dem Verkauf von Aegons Geschäften in Ungarn und einen nicht-wirtschaftlichen Verlust aus…
24.04. Aegon-Aktie: Was wird das noch werden? Volker Gelfarth 13
Mit einem Gewinn von 1,7 Mrd € lag die Ertragskraft auf einem historisch hohen Niveau. In der vorliegenden Historie hat Aegon nur in den Jahren 2010 und 2017 mehr verdient. Im 4. Quartal 2021 verdiente Aegon mit 504 Mio € nahezu doppelt so viel wie im Vorjahr. Zu den guten Ergebnissen hat nicht zuletzt das verbesserte Kapitalanlageergebnis beigetragen. Das operative…
Anzeige Aegon: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1950
Wie wird sich Aegon in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Aegon-Analyse...
28.03. Aegon-Aktie: Absolut fair! Aktien-Barometer 5
Die Aegon-Aktie hat im laufenden Jahr an Wert zugelegt: Seit Januar ist der Titel an der Euronext Amsterdam um 9,11 Prozent gestiegen. In der vergangenen Woche ging es für das Unternehmen weiter im Rallye-Modus: 9,1 Prozent stieg der Kurs in den letzten fünf Handelstagen. Im heutigen Handelstag steht das Aegon-Papier um 16:51 Uhr MEZ ebenfalls mit einem 2,2 -prozentigen Gewinn…
13.03. Aegon Aktie: Sollten Sie sich nach Alternativen umsehen? Aktien-Broker
Magere Dividendenrendite Mit einer Dividendenrendite von 3,25 Prozent liegt Aegon 37,84 Prozent unter dem Branchendurchschnitt. Die Branche "Versicherung" besitzt eine durchschnittliche Dividendenrendite von 41,08. Die Aktie ist daher aus heutiger Sicht im Vergleich eher ein unrentables Investment und erhält von der Redaktion eine "Sell"-Bewertung. Fundamentalanalyse spricht für Aegon Derzeit liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bei 9,21. Das bedeutet, für jeden Euro…