Advanced Micro Devices-Aktie: War das alles?

Unsere Analysten haben Advanced Micro Devices nach 7 Kriterien bewertet.

Dabei definiert jedes Kriterium eine „Buy“, „Hold“ oder „Sell“-Einschätzung. Die Gesamteinschätzung resultiert aus den Einzelergebnissen dieser Analyse.

1. Analysteneinschätzung: Für die Advanced Micro Devices sieht es nach Meinung der Analysten, die in den vergangenen 12 Monaten eine Empfehlung ausgesprochen haben, wie folgt aus: Insgesamt ergibt sich ein „Buy“, da 18 Buc, 8 Hold, 0 Sell-Einstufungen vorliegen. Auf kurzfristiger Basis, bezogen auf die vorliegenden Studien des vergangenen Monats, gilt die Aktie als „Hold“. In diesem Zeitraum stuften 1 Analysten den Titel als Buy ein, 2 als Hold und 0 als Sell. Interessant ist das Kursziel der Analysten für die Advanced Micro Devices. Im Durchschnitt liegt dies in Höhe von 148 USD. Das bedeutet, der Aktienkurs wird sich demnach um 62,41 Prozent entwickeln, da der Kurs zuletzt bei 91,13 USD notierte. Dafür gibt es das Rating „Buy“. Die Analysten-Untersuchung führt daher insgesamt zur Einstufung „Buy“.

2. Sentiment und Buzz: Das Internet kann Stimmungen verstärken oder sogar drehen. Je nach Diskussionsintensität, also der Anzahl von Wortbeiträgen in den sozialen Medien und der Häufigkeit und Tiefe der Stimmungsänderung ergeben sich neue Einschätzungen für Aktien. Bei Advanced Micro Devices haben wir langfristig in Bezug auf die Diskussionintensität eine starke Aktivität gemessen und ordnen diesem Signal die Bewertung „Buy“ zu. Die Rate der Stimmungsänderung weist unserer Messung nach eine negative Veränderung auf. Wir kommen daher für das langfristige Stimmungsbild zum Gesamtergebnis „Sell“.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Advanced Micro Devices?

3. Branchenvergleich Aktienkurs: Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von 26,12 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor („Informationstechnologie“) liegt Advanced Micro Devices damit 32,38 Prozent unter dem Durchschnitt (58,5 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche „Halbleiter- und Halbleiterausrüstung“ beträgt 45 Prozent. Advanced Micro Devices liegt aktuell 18,88 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund der Unterperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem „Sell“.

4. Relative Strength Index: Ein bekanntes Mittel aus der technischen Analyse um einzuschätzen, ob ein Titel aktuell „überkauft“ oder „überverkauft“ ist, stellt der Relative Strength Index (RSI) dar. Dieser setzt Kursbewegungen über die Zeit in Relation. Wir betrachten den RSI auf 7- und auf 25-Tage-Basis für Advanced Micro Devices. Beginnen wir mit dem 7-Tage-RSI, welcher aktuell 43,44 Punkte beträgt. Das bedeutet, dass Advanced Micro Devices momentan weder überkauft noch -verkauft ist. Die Aktie wird somit als „Hold“ eingestuft. Wie sieht es beim 25-Tage-RSI aus? Wie auch beim RSI7 ist Advanced Micro Devices auf dieser Basis weder überkauft noch -verkauft (Wert: 68,5). Das Wertpapier wird für den RSI25 damit ebenfalls mit „Hold“ eingestuft. Advanced Micro Devices wird damit unterm Strich mit „Hold“ für diesen Punkt unserer Analyse bewertet.

5. Technische Analyse: Auf Basis des gleitenden Durchschnittskurses ist die Advanced Micro Devices derzeit ein „Sell“. Denn der GD200 des Wertes verläuft in Höhe von 117,8 USD, womit der Kurs der Aktie (91,13 USD) um -22,64 Prozent über diesem Trendsignal verläuft. Dies entspricht der Einstufung als „Sell“. Auf Basis der vergangenen 50 Tage ergibt sich ein gleitender Durchschnittskurs (GD50) von 105,5 USD. Dies wiederum entspricht aus Sicht des Aktienkurses selbst einer Abweichung von -13,62 Prozent. Damit ist die Aktie in diesem Zeitraum ein „Sell“-Wert. Insgesamt entspricht dies dem Rating „Sell“.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Advanced Micro Devices sichern: Hier kostenlos herunterladen

6. Anleger: Ein Blick auf die Diskussion in Social Media zeigt folgendes Bild: Die Marktteilnehmer waren in den letzten Tagen grundsätzlich überwiegend positiv eingestellt gegenüber Advanced Micro Devices. Es gab insgesamt sechs positive und drei negative Tage. An fünf Tagen gab es keine eindeutige Richtung. Die neuesten Nachrichten der vergangenen ein bis zwei Tage über das Unternehmen sind ebenfalls hauptsächlich positiv. Auf der Basis unserer Stimmungsanalyse erhält Advanced Micro Devices daher eine „Buy“-Einschätzung. Die Optimierungsprogramme haben in der gleichen Zeit mehrere bestätigte Handelssignale berechnet, wobei die Mehrzahl in die „Buy“-Richtung zeigte. Die Häufung der Kaufsignale führt auch zu einer „Buy“ Bewertung für dieses Kriterium. Insgesamt erhält Advanced Micro Devices von der Redaktion für die Anlegerstimmung ein „Buy“-Rating.

7. Fundamental: Je niedriger das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) einer Aktie ist, desto preisgünstiger erscheint sie auf den ersten Blick. Wachstumsaktien weisen meist ein höheres KGV auf. Advanced Micro Devices liegt mit einem Wert von 39,23 unter dem Durchschnitt der Vergleichsbranche. Der genaue Abstand beträgt aktuell 50 Prozent bei einem durchschnittlichen KGV der Branche „Halbleiter- und Halbleiterausrüstung“ von 77,94. Durch das verhältnismäßig niedrige KGV kann die Aktie als „günstig“ bezeichnet werden und erhält daher auf der Basis fundamentaler Kritierien ein „Buy“.

Damit erhält die Advanced Micro Devices-Aktie (insgesamt über alle 7 bewerteten Faktoren betrachtet) ein „Hold“-Rating.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Advanced Micro Devices-Analyse vom 25.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Advanced Micro Devices jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Advanced Micro Devices-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Advanced Micro Devices-Analyse vom 25.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Advanced Micro Devices. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Advanced Micro Devices Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Advanced Micro Devices
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Advanced Micro Devices-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Advanced Micro Devices
US0079031078
85,70 EUR
0,86 %

Mehr zum Thema

Advanced Micro Devices-Aktie: Haben Sie darauf geachtet?
Ethan Kauder | Sa

Advanced Micro Devices-Aktie: Haben Sie darauf geachtet?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
09.05. AMD-Aktie: Aktien heute auf Talfahrt! Benzinga 272
Ankündigung der Fed-Zinserhöhung hat Folgen Aktien mehrerer Unternehmen aus dem breiteren Technologiesektor, einschließlich Advanced Micro Devices, Inc. (NASDAQ:AMD), werden inmitten der Marktschwäche niedriger gehandelt, da die Händler die Ankündigung der Fed-Zinserhöhung vom Mittwoch weiter verarbeiten. Ein Anstieg der Treasury-Renditen hat die Technologie- und Wachstumswerte belastet. Die US-Notenbank hat am vergangenen Mittwoch ihren Leitzins um 0,5 % auf eine neue Spanne…
07.05. Advanced Micro Devices-Aktie: Was machen die Wale? Benzinga 248
Bei der Betrachtung der Optionshistorie für Advanced Micro Devices (NASDAQ:AMD) haben wir 19 merkwürdige Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten der einzelnen Trades, so lässt sich feststellen, dass 68% der Anleger mit bullischen Erwartungen und 31% mit bärischen Erwartungen Trades eröffneten. Von den insgesamt beobachteten Trades sind 5 Puts mit einem Gesamtbetrag von 196.513 $ und 14 Calls mit einem…
Anzeige Advanced Micro Devices: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3121
Wie wird sich Advanced Micro Devices in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Advanced Micro Devices-Analyse...
06.05. Advanced Micro Devices-Aktie: Es ist zum Verrücktwerden! Alexander Hirschler 86
Mit dem Bruch der horizontalen Unterstützung bei 100 Dollar hat sich das Chartbild bei der Aktie des US-Halbleiterkonzerns Advanced Micro Devices (AMD) Mitte April noch einmal deutlich eingetrübt. Die Horizontale markierte zugleich die Untergrenze einer absteigenden Dreiecksformation. Üblicherweise handelt es sich bei Dreiecken um Fortsetzungsformationen, im Fall der AMD-Aktie also um eine Formation zur Fortsetzung des Abwärtstrends. Advanced Micro Devices-Aktie…
06.05. AMD-Aktie: Fed-Zinserhöhung zeigt Wirkung! Benzinga 86
Aktien mehrerer Unternehmen aus dem breiteren Tech-Sektor, einschließlich Advanced Micro Devices, Inc. (NASDAQ:AMD), werden inmitten der allgemeinen Schwäche niedriger gehandelt, da Händler weiterhin die Ankündigung der Fed-Zinserhöhung vom Mittwoch verarbeiten. Ein Anstieg der Renditen hat Tech- und Wachstumsaktien unter Druck gesetzt. Leitzins um 0,5 % angehoben Die US-Notenbank hat am Mittwoch ihren Leitzins um 0,5 % auf eine neue Spanne…

Advanced Micro Devices Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Advanced Micro Devices-Analyse vom 25.05.2022 liefert die Antwort

Advanced Micro Devices Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz