Advanced Micro Devices-Aktie: Jetzt könnte alles passieren

Hier sollten Sie genauer hinsehen.

Advanced Micro Devices weist am 03.03.2022, 08:36 Uhr einen Kurs von 118.28 USD an der Börse NASDAQ GS auf. Das Unternehmen wird unter „Halbleiter“ geführt.

Diese Aktie haben wir in 7 Punkten analysiert und mit der Einschätzung „Buy“, „Hold“ bzw. „Sell“ versehen. Am Ende der Analyse finden Sie die daraus resultierende Gesamtbewertung.

1. Analysteneinschätzung: Auf langfristiger Basis schätzen Analysten die Aktie der Advanced Micro Devices als „Buy“-Titel ein. Denn von insgesamt 18 Analysten lagen diese Bewertungen vor: 17 Buy, 8 Hold, 1 Sell. In einer zweiten Betrachtung ist auch die Einstufung der Analysten für den vergangenen Monat interessant. Hier hat sich folgendes Bild ergeben: 10 Buy, 1 Hold, 0 Sell. Damit führen die jüngsten Analysen zu einem Gesamturteil von „Buy“. Im Mittel erwarten die Analysten dabei ein Kursziel in Höhe von 146 USD. Daraus errechnet sich eine Erwartung in Höhe von 23,44 Prozent, da der Schlusskurs derzeit 118,28 USD beträgt, was einer „Buy“-Einstufung entspricht. Auf Basis aller Analystenschätzungen vergeben wir daher die Bewertung „Buy“.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Advanced Micro Devices?

2. Sentiment und Buzz: Maßstab für die Stimmung rund um Aktien ist neben den Analysen aus Bankhäusern auch das langfristige Stimmungsbild unter Investoren und Nutzern im Internet. Die Anzahl der Beiträge über einen längeren Zeitraum sowie die Änderung der Stimmung ergeben ein gutes langfristiges Bild über die Stimmungslage. Wir haben die Aktie von Advanced Micro Devices auf diese beiden Faktoren hin untersucht. Die Beitragsanzahl oder Diskussionsintensität zeigte dabei eine mittlere Aktivität, woraus sich unserer Meinung nach eine „Hold“-Bewertung erzeugen lässt. Die Rate der Stimmungsänderung für Advanced Micro Devices weist eine Veränderung zum Negativen auf. Dies entspricht einem „Sell“-Rating. Insofern geben wir der Aktie von Advanced Micro Devices bezüglich des langfristigen Stimmungsbildes die Note „Sell“.

3. Technische Analyse: Die Advanced Micro Devices ist mit einem Kurs von 118,28 USD inzwischen -6,97 Prozent vom gleitenden Durchschnitt der zurückliegenden 50 Tage, dem GD50, entfernt. Dies führt zur kurzfristigen Einschätzung „Sell“. Auf Basis der vergangenen 200 Tage hingegen lautet die Einstufung „Hold“, da die Distanz zum GD200 sich auf +4,13 Prozent beläuft. Insofern schätzen wir die Aktie aus charttechnischer Sicht für die beiden Zeiträume insgesamt als „Hold“ ein.

4. Fundamental: Das aktuelle Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von Advanced Micro Devices liegt bei einem Wert von 46,77. Die Aktie liegt damit im Vergleich zu Werten aus der Branche „Halbleiter- und Halbleiterausrüstung“ (KGV von 78,61) unter dem Durschschnitt (ca. 41 Prozent). Aus Sicht fundamentaler Kriterien ist Advanced Micro Devices damit unterbewertet und erhält folglich eine „Buy“-Bewertung auf dieser Stufe.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Advanced Micro Devices sichern: Hier kostenlos herunterladen

5. Branchenvergleich Aktienkurs: Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von 40,71 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor („Informationstechnologie“) liegt Advanced Micro Devices damit 18,6 Prozent unter dem Durchschnitt (59,31 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche „Halbleiter- und Halbleiterausrüstung“ beträgt 45,46 Prozent. Advanced Micro Devices liegt aktuell 4,75 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund der Unterperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem „Sell“.

6. Relative Strength Index: Mithilfe des Relative Strength Index (RSI), einem Indikator aus der technischen Analyse, lässt sich eine Aussage treffen, ob ein Wertpapier „überkauft“ oder „überverkauft“ ist. Dazu werden die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation gesetzt. Schauen wir auf den RSI der letzten 7 Tage für die Advanced Micro Devices-Aktie: der Wert beträgt aktuell 43,69. Demzufolge ist das Wertpapier weder überkauft noch -verkauft, wir vergeben somit ein „Hold“-Rating. Der RSI der letzten 25 Handelstage ist weniger volatil als der RSI7 und ergänzt unsere Analyse um eine längerfristigere Betrachtung. Auch hier ist Advanced Micro Devices weder überkauft noch -verkauft (Wert: 46,97), somit erhält die Aktie auch für den RSI25 ein „Hold“-Rating. Insgesamt liefert die Analyse der RSIs zu Advanced Micro Devices damit ein „Hold“-Rating.

7. Anleger: Die Stimmungslage in sozialen Netzwerken war in den vergangenen Tagen überwiegend negativ. An acht Tagen zeigte das Stimmungsbarometer auf rot, positve Diskussionen konnten nicht aufgezeichnet werden. Größtenteils neutral eingestellt waren die Anleger an insgesamt sechs Tagen. In den vergangenen Tagen unterhielten sich die Anleger ebenfalls verstärkt über negative Themen in Bezug auf das Unternehmen Advanced Micro Devices. Als Resultat bewertet die Redaktion die Aktie mit einem „Sell“. Statistische Auswertungen auf der Basis großer historischer Datenmengen haben einen Überhang von Kaufsignalen ergeben in den letzten zwei Wochen. Konkret handelte es sich um 8 „Buy“-Signale (bei 0 „Sell“-Signal) auf der Basis der Kommunikation, was zu einer „Buy“ Bewertung dieses Kriteriums führt. Zusammengefasst ergibt sich dadurch für das Anleger-Sentiment eine „Hold“-Einschätzung.

Damit erhält die Advanced Micro Devices-Aktie (insgesamt über alle 7 bewerteten Faktoren betrachtet) ein „Hold“-Rating.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Advanced Micro Devices-Analyse vom 22.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Advanced Micro Devices jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Advanced Micro Devices-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Advanced Micro Devices-Analyse vom 22.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Advanced Micro Devices. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Advanced Micro Devices Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Advanced Micro Devices
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Advanced Micro Devices-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Advanced Micro Devices
US0079031078
88,58 EUR
-3,01 %

Mehr zum Thema

Advanced Micro Devices-Aktie: Haben Sie darauf geachtet?
Ethan Kauder | Sa

Advanced Micro Devices-Aktie: Haben Sie darauf geachtet?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
09.05. AMD-Aktie: Aktien heute auf Talfahrt! Benzinga 254
Ankündigung der Fed-Zinserhöhung hat Folgen Aktien mehrerer Unternehmen aus dem breiteren Technologiesektor, einschließlich Advanced Micro Devices, Inc. (NASDAQ:AMD), werden inmitten der Marktschwäche niedriger gehandelt, da die Händler die Ankündigung der Fed-Zinserhöhung vom Mittwoch weiter verarbeiten. Ein Anstieg der Treasury-Renditen hat die Technologie- und Wachstumswerte belastet. Die US-Notenbank hat am vergangenen Mittwoch ihren Leitzins um 0,5 % auf eine neue Spanne…
07.05. Advanced Micro Devices-Aktie: Was machen die Wale? Benzinga 248
Bei der Betrachtung der Optionshistorie für Advanced Micro Devices (NASDAQ:AMD) haben wir 19 merkwürdige Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten der einzelnen Trades, so lässt sich feststellen, dass 68% der Anleger mit bullischen Erwartungen und 31% mit bärischen Erwartungen Trades eröffneten. Von den insgesamt beobachteten Trades sind 5 Puts mit einem Gesamtbetrag von 196.513 $ und 14 Calls mit einem…
Anzeige Advanced Micro Devices: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5699
Wie wird sich Advanced Micro Devices in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Advanced Micro Devices-Analyse...
06.05. Advanced Micro Devices-Aktie: Wird AMD unterschätzt? Cemal Malkoc 152
Die Advanced Micro Devices Aktie blickt auf harte Wochen zurück. Im April stürzte die Aktie zeitweise um fast 20 Prozent ab, doch in diesem Monat scheint es wieder aufwärts zu gehen. Diese Woche wurden die Zahlen für das vergangene Quartal vorgelegt. Demnach hat AMD die Gewinnerwartungen übertroffen. Auch der Umsatz von AMDs Enterprise-, Embedded- und Semi-Custom-Segment lag weit über den…
06.05. Advanced Micro Devices-Aktie: Es ist zum Verrücktwerden! Alexander Hirschler 86
Mit dem Bruch der horizontalen Unterstützung bei 100 Dollar hat sich das Chartbild bei der Aktie des US-Halbleiterkonzerns Advanced Micro Devices (AMD) Mitte April noch einmal deutlich eingetrübt. Die Horizontale markierte zugleich die Untergrenze einer absteigenden Dreiecksformation. Üblicherweise handelt es sich bei Dreiecken um Fortsetzungsformationen, im Fall der AMD-Aktie also um eine Formation zur Fortsetzung des Abwärtstrends. Advanced Micro Devices-Aktie…

Advanced Micro Devices Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Advanced Micro Devices-Analyse vom 22.05.2022 liefert die Antwort

Advanced Micro Devices Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz