x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Adidas-Aktie: Kanye West, das absolute Desaster!

Adidas beendet die Kooperation mit Kanye West und das aus gutem Grund. Das Desaster ist da!

Auf einen Blick:
  • Adidas beendet Kooperation mit Kanye West
  • 250 Millionen USD Schaden
  • Das Image ist beschädigt
  • Eine Katastrophe mit Ankündigung

Liebe Leserin, lieber Leser,

Stars sind ein beliebtes „Vehikel“, um den Umsatz anzukurbeln. Dagegen ist auch wenig zu sagen, wenn sich ein Konzern einen Prominenten „mit ins Boot holt“. Denn die Vorteile liegen auf der Hand. Die positiven Eigenschaften des Stars „färben“ auf die Produkte und oft auch generell auf das gesamte Image des Unternehmens ab. Erfolgreiche Kooperationen gibt es in diesem Bereich genug. Mir kommt gerade die meiner Meinung nach sehr gelungene Kampagne von Kinderschokolade in den Sinn. Hier wurden Kinderphotos von deutschen Fußballprofis auf die Packungen gedruckt. Ich wette, dass viele erwachsene Fußballfans diese Marke erneut für sich entdeckt haben. Alles schön, alles friedlich, der Umsatz steigt, so soll es sein. Nur was ist, wenn alles schief läuft?

Kanye West: Die maximale Werbekatastrophe

Kanye West ist ein sehr bekannter und schwer reicher Rapper aus den USA. Sportschuhe und Rap gehören traditionell zusammen. Sneakers sind in der Rap-Szene faktisch Kult. Hier werden exorbitante Preise für ein Paar Schuhe bezahlt. Das dachte sich auch Adidas und ging mit dem Rapper eine Kooperation ein. Er fungierte als Werbeträger und brachte seine „eigenen“ Schuhe unter dem Label Yeezy heraus. Mit Verkaufspreisen von mehreren 100 USD war das sicherlich ein gutes Geschäft für alle Beteiligten. Wenn da nicht das Image wäre. Kanye West äußerte sich in der jüngsten Vergangenheit öffentlich antisemitisch. Berichten zufolge kam es zusätzlich von seiner Seite zu massiven Beschimpfungen und Bedrohungen gegenüber seinen Angestellten. Insgesamt war das Verhalten selbst für einen „harten“ Rapper mehr als auffällig und durchaus justiziabel.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Adidas?

Image ruiniert: Adidas trennte sich von Kanye West

In der durchaus berechtigten Sorge, dass das Image von Kanye West auf Adidas „abfärben“ könnte, beendete der Konzern die Zusammenarbeit mit ihm. Neben der Beschädigung des Unternehmen-Images wird das Adidas wohl rund 250 Millionen USD kosten. Die Produktlinie „Yeezy“ wird eingestellt. Der Konzern betreibt aktuell Schadensbegrenzung. Man steht nun ohne große Werbefigur da. Alles in allem ist das zumindest kurzfristig ein absolutes Desaster.

Adidas-Aktie: Lassen wir ein wenig Zeit ins Land gehen

Adidas Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max