3D Systems: Anleger müssen sich in Geduld üben!

Lieber Leser,

der 3D-Druckerhersteller 3D Systems sieht sich weiterhin einem schwierigen Marktumfeld ausgesetzt. Das Ganze wäre halb so schlimm, wenn man der ganzen 3D-Printer-Branche nicht vor ein paar Jahren noch eine durchaus große Innovations-Chance beigemessen hätte. So kann man sich irren. Bisher zumindest. Die fundamentale Zahlenlage im Unternehmen deutet einige Verbesserungen an, aber aus dem gröbsten ist es noch nicht heraus. Das Unternehmen ist stets damit beschäftigt, in neue Marktbereiche und Regionen vorzustoßen, um die geringe Nachfrage nach den Produkten zu kompensieren.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

Prognosen zuversichtlich

3D Systems hat in 2016 einen Umsatzrückgang von 5,0 % verzeichnet. Aufgrund der verringerten Kosten konnte dennoch insgesamt ein Gewinn je Aktie auf Non-GAAP Basis von 0,46 US-Cent verzeichnet werden. Ein Anstieg von beeindruckenden 70,4 % gegenüber dem Vorjahr. Für 2017 wird ein Anstieg beim Gewinn je Aktie zwischen 0,51-0,55 US-Cent je Aktie erwartet. Auch beim Umsatz soll der Anstieg 2-8 % betragen. Insgesamt liefen die Bereiche Software, Healthcare sowie Industrie gut. Die Umsätze konnten jedoch Einbußen in den Bereichen Druckerverkäufe und On-Demand-Services nicht kompensieren. Markttechnisch bleibt die Aktie daher weiterhin innerhalb der Konsolidierung gefangen und ein neuer Aufwärtstrend ist aktuell noch unwahrscheinlich.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Plug Power-Analyse vom 21.06. liefert die Antwort:

Wie wird sich Plug Power jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Plug Power Aktie.



Neueste News

Uhrzeit
Artikel
Autor

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)