31,90 EUR
4,25 %

7 Top-Aktien für das Jahr 2022

Wir leben derzeit in stürmischen Börsenzeiten. Daher stelle ich Ihnen nun meine 7 Top-Aktien für das Jahr 2022 vor!

Liebe Leserin, lieber Leser,

wir leben in „stürmischen“ Zeiten. Diese Aussage bezieht sich nicht nur auf Corona, sondern auch auf die menschlichen, aber auch wirtschaftlichen Folgen. Es steht zu erwarten, dass das Thema „Virus“ weiterhin einen gewichtigen Einfluss auf die Entwicklung der Börsen weltweit haben wird. Dennoch habe ich für Sie 7 Top-Aktien für das Jahr 2022 gefunden!

Zusätzlich mehren sich die Zeichen, dass sich die Phase der absolut niedrigen Zinsen dem Ende entgegen neigt. Ich bin mir allerdings sicher, dass kommende geldpolitische Maßnahmen sehr „dezent“ sein werden. Das ist in Anbetracht der weltweit hohen Staatsverschuldungen kaum möglich. Dies könnte natürlich auch einen Einfluss auf die 7 Top-Aktien haben. Dennoch: Trotz aller Probleme bleibe ich auch für 2022 optimistisch, was die Börsen angeht. Deswegen habe ich exklusiv für Sie meine 7 Top-Aktien für das Jahr 2022 zusammengestellt. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

SMA Solar: Grüne Zukunft auf dem Dach

Die erste der 7 Top-Aktien für 2022 kommt aus Deutschland. Solarenergie-Firmen in Deutschland haben eine wechselhafte Geschichte hinter sich. Viele von Ihnen werden sich noch an die Zeiten erinnern, als staatliche Förderungen wie ein Füllhorn ausgeschüttet wurden.

Firmen wie Solarworld und viele andere blühten erst massiv auf, nur um nach dem Auslaufen der Förderungen genauso schnell wieder zu schrumpfen oder gar völlig vom Kurszettel zu verschwinden.

Diese Entwicklung hatte aber auch ihre guten Seiten. So sind die Preise für Solarmodule deutlich gesunken. Mittlerweile ist es auch für den Privatmann möglich Solarstrom für rund 20 Cent pro Kilowattstunde zu erzeugen.

Der deutsche Markt wird wieder interessant!

Seit der letzten Bundestagswahl sind die Grünen wieder an der Regierung beteiligt. Erste Signale zeigen klar an: Diese Regierung will den Ausbau der regenerativen Energiequellen beschleunigen. Das sollte in den kommenden Jahren gerade die Solartechnik in Deutschland beflügeln.

SMA Solar-Aktie: International tätig und ein „Überlebender“

Es sind in den vergangenen Jahren zahlreiche Solarfirmen vom Kurszettel verschwunden. SMA Solar hingegen konnte sich behaupten und ist weiterhin profitabel auch international „unterwegs“. Doch das KGV schreckt eigentlich ab.

Nun werden Sie mit Recht sagen, dass das geschätzte Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2021 von rund 99 (!) sicherlich nicht für eine unterbewertete Aktie spricht. Das ist auch nicht ganz unbegründet. Mein Gegenargument ist, dass die Börse dieser Aktie dieses hohe KGV zugesteht, weil sie eben die hervorragenden Zukunftsperspektiven wahrgenommen hat. SMA Solar gehört deshalb zu meinen 7 Top-Aktien für das Jahr 2022. An schwachen Tagen werde ich hier auf der Käuferseite stehen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei SMA Solar?

BMW: Für E-Mobilität gerüstet!

Auch wenn ich weiterhin ein Fan des Verbrennungsmotors bin, ist mir bewusst, dass wir aktuell eine Revolution im Verkehrs- und Transportwesen erleben. Daher befindet sich auch die BMW-Aktie unter meinen 7 Top-Aktien für 2022. Die e-Mobilität wird perspektivisch eine entscheidende Rolle dabei spielen. Alle Automobilhersteller werden daran nicht vorbeikommen. Erfreulicherweise läuft das bei BMW sehr gut.

So konnten die „Bayern“ stolz vermelden, dass sie bereits eine Million reine E-Fahrzeuge und Hybride verkauft haben. Ich gehe davon aus, dass BMW diesen Vorsprung weiter ausbauen wird. Die Aktie von BMW gehört deshalb ebenfalls zu meinen 7 Top-Aktien des kommenden Jahres!

BioNTech: Nicht nur interessant wegen Covid

Machen wir mit einem Wert weiter, dessen Vorstellung in den aktuellen Zeiten zu erwarten war. BioNTech ist den meisten von Ihnen sicherlich ein Begriff. Spätestens, als diese Firma den ersten mRNA-Impfstoff gegen den Covid19-Erreger in Rekordzeit entwickelte, war ihr weltweite Aufmerksamkeit sicher.

Seit Beginn liegt das Aufgabenfeld in der Entwicklung von Immuntherapien gegen Krebs und Viren. Gerade die bereits vorliegenden Erfolge im Kampf gegen einige Krebsarten geraten aktuell durch den Fokus auf die Corona-Impfstoffe ein wenig aus dem Fokus.

Erfolgreich in der Krebsforschung

So durchläuft die mRNA-Impfung gegen Hautkrebs aktuell Phase 2. Das bedeutet, dass diese Impfung bereits bei Patienten, die an Hautkrebs leiden, eingesetzt wird. Hier dient also die Impfung weniger der Vorsorge, als der direkten Bekämpfung des Hautkrebses.

BioNTech ist zuversichtlich, dass diese Impfung in etwa zwei Jahren für alle Patienten verfügbar sein wird. Gleichzeitig wird parallel die Wirkung bei anderen Krebsarten erforscht. In Anbetracht des aktuellen Standes bei der Krebsforschung wäre BioNTech schon alleine deswegen einer meiner 7 Top-Favoriten für das kommende Jahr.

Das Impfen bleibt uns erhalten

Kommen wir noch einmal zur Impfung gegen Covid19 zurück. Wir erleben es gerade live, wie schnell der Corona-Virus mutiert. Gegen die neue Omikron-Variante müssen die bereits bestehenden Impfstoffe mit hoher Wahrscheinlichkeit angepasst werden.

Das bedeutet, dass für die Bevölkerung mit hoher Sicherheit weitere Impfungen notwendig sein werden. So wird sich auch dieser Geschäftsbereich von BioNTech auf absehbare Zeit recht gut entwickeln.

Gratis PDF-Report zu SMA Solar sichern: Hier kostenlos herunterladen

Die Kombination aus ersten Erfolgen bei der Krebsforschung und dem weiter massiven Bedarf an Impfungen gegen Covid-19 machen die BioNTech-Aktie zu einer der 7 Top-Aktien für das Jahr 2022.

Pfizer: Wem BioNTech zu „spekulativ“ ist

Ich bin in diesem Artikel bereits auf die BioNTech-Aktie eingegangen. Nun mag der eine oder andere von Ihnen sagen, dass ihm dieser Wert zu spekulativ ist. Denn BioNTech ist ausschließlich in der noch relativ neuen mRNA-Technologie tätig. In diesem Fall sollten Sie einen intensiven Blick auf den US-Pharma-Riesen Pfizer werfen.

Pfizer kooperiert mit BioNTech bei der Entwicklung und Herstellung der Corona-Impfstoffe. Zusätzlich kaufen Sie mit Pfizer aber auch die ganzen anderen Arzneistoffe, für die diese Firma verantwortlich zeichnet. Ich möchte an dieser Stelle nur auf den Blockbuster Viagra verweisen. Hier scheint sich sogar eine Wirksamkeit gegen Alzheimer zu zeigen.

Medikamente gegen Corona

Pfizer hat bereits Medikamente gegen Corona im Portfolio. Ich gehe davon aus, dass deren Bedeutung in der weltweiten Bekämpfung neben den Impfungen eine entscheidende Rolle spielen werden. Damit hat sich Pfizer für die Zukunft gerüstet. Pfizer gehört meiner Meinung nach zu den absoluten 7 Top-Aktien des Jahres 2022. Auch hier werde ich auf der Käuferseite stehen.

RWE und die Energiewende

Ich kann mich noch gut an die Zeiten erinnern, als die Aktien von Energiekonzernen als „mündelsicher“ galten. Das ist schon so lange her, dass es kaum noch wahr ist. Für die Älteren unter uns: Das waren die Zeiten, als es noch Veba und VIAG gab. Aber jetzt lieber wieder zurück in die Gegenwart und Zukunft.

Natürlich sind heute Aktien aus dem Bereich der Energieversorgung keineswegs mehr „mündelsicher“. Sie unterliegen den gleichen, wenn nicht sogar bisweilen stärkeren Schwankungen als der Gesamtmarkt. Allerdings sind auch die Chancen massiv gestiegen. Denn die Konzerne müssen sich der stattfindenden Energiewende stellen. Und das sollten sie vorzugsweise schnell und effektiv tun.

Sie kennen ja den Spruch: „Wer zu spät kommt…“. RWE schlägt sich in dieser Hinsicht sehr gut. Jüngst konnte der Essener Konzern eine Wasserstoff-Kooperation mit der russischen Firma Novatek eingehen. Denn Wasserstoff wird neben der reinen e-Mobilität eine wichtige Rolle in der Zukunft spielen.

Energie wird in den kommenden Jahren noch mehr an Bedeutung gewinnen. Der Wegfall der Kernkraft in Deutschland und das klare Nein zu fossilen Brennstoffen wird massive Anstrengungen aber auch einen neuen Zukunftsmarkt bedingen. RWE ist dafür sehr gut gerüstet und ist deshalb ganz klar eine der 7 Top-Aktien 2022.

Renault: Da ist ja noch Dacia!

Renault ist ein wenig aus dem Fokus vieler Analysten geraten. Die Aktie gilt als „langweilig“. Die Entwicklung auf Jahressicht ist auch wirklich nicht „prickelnd“. So verlor der Wert über das vergangene Jahr gesehen rund 16%. Und auch aktuell gibt der Chart kein klares Kaufsignal. Aber auch hier kommt die e-Mobilität ins Spiel. Zuerst einmal weist Renault selber bereits eine beachtliche elektrifizierte Modellpalette auf.

Ich nenne an dieser Stelle nur den Renault Zoe. Dieses Modell ist das europaweit am meisten verkaufte E-Fahrzeug (200.000 Stück). In Deutschland fanden 9.431 Fahrzeuge einen Käufer. Das reichte auch national für den ersten Platz.

Allerdings finde ich die Entwicklung bei der Renault-Tochter Dacia noch interessanter. Dacia bedient ja bislang den Verbrenner-Markt mit extrem günstigen Fahrzeugen. Aber auch hier gibt es schon das erste elektrische Modell. Der Dacia Spring kostet nach Abzug der staatlichen Förderung nur noch rund 10.000 Euro. Man kann dieses Auto natürlich nicht mit einem Tesla vergleichen. Hier geht man über den Preis und will den Massenmarkt bedienen.

Ich halte das für einen sehr guten Ansatz. Denn die meisten Privatleute wollen und können nicht die Preise bezahlen, die für Luxus-Fahrzeuge aufgerufen werden. Weil Renault bewusst mit Dacia über den Preis in den Markt gehen kann, ist die Renault-Aktie für mich eine der 7 Top-Aktien des Jahres 2022.

Linde: Eine solide Wasserstoff-Aktie

Wir befinden uns mitten in der Energiewende. Das Motto lautet: „Weg von den fossilen Brennstoffen, hin zu CO2-neutralen Energieträgern“! Davon kann auch Linde profitieren. Daher befindet sich auch die Linde-Aktie unter den 7 Top-Picks für 2022.

Wasserstoff spielt hier eine entscheidende Rolle. Dieses sehr flüchtige Gas verbrennt ohne Freisetzung von CO2 und hilft so, die Erderwärmung zu begrenzen. Allerdings gilt das nur, wenn der Wasserstoff mit Hilfe regenerativer Energiequellen hergestellt wird. Und es ist eben sehr flüchtig. Damit steigen die Transportverluste.

Linde hat die Kompetenz und die Ressourcen, um dieses Gas zu handeln. Seit Jahrzehnten ist die Firma einer der ersten Ansprechpartner, wenn es um den Transport und die Lagerung von Gasen geht.

Die Aktie konnte sich seit Herbst 2018 mehr als verdoppeln. Aktuell arbeitet Linde mit Daimler Truck an der Betankung großer Wasserstoff-Fahrzeuge. Gerade im Bereich der LKW und Busse sehe ich Wasserstoff als den optimalen Treibstoff. Hier kommt es auf geringe Wartezeit beim Betanken an. Auch die Reichweite ist ein entscheidender Faktor bei Nutzfahrzeugen.

Hier wird es besten Fall noch sehr lange dauern, bis auch diese Fahrzeug-Klasse rein elektrisch fährt. Ich sehe sogar eine hohe Chance, dass das gesamte straßengebundene Transportgewerbe mit Wasserstoff fahren wird. Die reine e-Mobilität wird sich aller Voraussicht nach auf PKW beschränken. Linde wird als anerkannter Spezialist seinen bisherigen Vorsprung beim Wasserstoff ausbauen.

Sollten SMA Solar Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich SMA Solar jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur SMA Solar Aktie.