x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

2 zweistellige REITS, die vom Anstieg der Zinssätze profitieren

Da Real Estate Investment Trusts (REITs) verpflichtet sind, 90 % ihres steuerpflichtigen Einkommens in Form von Dividendenzahlungen an die Aktionäre auszuschütten, dürfte sich der Zinsanstieg als positiver Katalysator erweisen.

Da die Hypothekenzinsen auf 6 % gestiegen sind, haben REITs die besseren Karten, um mehr Zinserträge zu erzielen. Die Kehrseite der Medaille ist der hohe Inflationsdruck, der sich auf die Kosten auswirken kann und die REITs zwingt, höhere Mieten zu verlangen.

Diese 2 Immobilien-Investmentfonds erzielen eine Rendite von über 10 % und bieten bei anhaltendem makroökonomischem Gegenwind ein passives Einkommen.

Orchard Island Capital Inc (NYSE:ORC) bietet eine Dividendenrendite von 15,79% oder $1,92 pro Aktie pro Jahr und leistet monatliche Zahlungen mit einer unbeständigen Erfolgsbilanz bei der Erhöhung seiner Dividenden. Orchard Island Capital investiert in Residential Mortgage Backed Securities (RMBS) in den Vereinigten Staaten. Die Kapital- und Zinszahlungen der RMBS werden von der Federal National Mortgage Association, der Federal Home Loan Mortgage Corporation oder der Government National Mortgage Association garantiert und sind durch Einfamilienhaus-Hypothekendarlehen abgesichert.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Orchid Island Capital?

Vom Beginn des Aktienrückkaufprogramms im Jahr 2015 bis zum 30. Juni 2022 kaufte Orchard Island insgesamt 6.561.810 Aktien zu Gesamtkosten von etwa 42,6 Millionen US-Dollar, einschließlich Provisionen und Gebühren, zu einem gewichteten Durchschnittspreis von 6,49 US-Dollar pro Aktie zurück.

Go To: Potenzielle Hausverkäufer und -käufer zogen sich im August zurück, da sich die Hypothekenzinsen 6% näherten

Chicago Atlantic Real Estate Finance Inc (NYSE:REFI) bietet bei vierteljährlicher Auszahlung eine Dividendenrendite von 13,43 % bzw. 1,88 $ pro Aktie pro Jahr und hat eine uneinheitliche Erfolgsbilanz bei der Erhöhung seiner Dividenden. Chicago Atlantic Real Estate ist eine gewerbliche Immobilienfinanzierungsgesellschaft, deren primäres Anlageziel darin besteht, den Aktionären im Laufe der Zeit attraktive risikobereinigte Renditen zu bieten, in erster Linie durch beständige laufende Einkommensdividenden und Kapitalzuwachs.
Zum 30. Juni 2022 hatte das Unternehmen Kreditzusagen in Höhe von insgesamt 357,1 Mio. US-Dollar (331,9 Mio. US-Dollar finanziert, 25,2 Mio. US-Dollar nicht finanziert) für 22 Portfoliounternehmen.
John Mazarakis, Executive Chairman von Chicago Atlantic, bemerkte: “Die Fundamentaldaten des Cannabismarktes im ganzen Land zeigen weiterhin, dass unsere Strategie der Kreditvergabe an Kreditnehmer in Staaten mit begrenzter Lizenz, die in erster Linie vertikal integrierte Betriebe haben, eine starke Investitionsplattform und ein sehr wertvolles Kreditportfolio geschaffen hat.”

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Orchid Island Capital-Analyse vom 07.12. liefert die Antwort:

Wie wird sich Orchid Island Capital jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Orchid Island Capital-Analyse.

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)