x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

2 Dividendenaktien, bei denen sich Warren Buffett und George Soros einig sind

Cohen’s Point72 Asset Management handelt derzeit die meisten Positionen im Vergleich aller drei Fonds, während Soros Fund Management am stärksten differenziert.

Nachdem wir unermüdlich Warren Buffett, George Soros und Steven Cohen’s 13F SEC-Einreichungen für das zweite Quartal 2023 analysiert haben, haben wir ein besseres Verständnis der von ihnen angewandten Anlagestrategien und der Konstruktion ihrer Hedgefonds-Portfolios gewonnen.

Welche Aktien haben die Hedgefondsmanagerpaare gemeinsam?

Obwohl ihre Fonds zahlreiche Vermögenswerte in diversifizierten Positionen besitzen, ist es recht schwierig, eine Dividendenaktie zu identifizieren, die alle drei besitzen. Stattdessen haben wir die Daten daraufhin untersucht, welche Aktien die Hedgefondsmanagerpaare gemeinsam haben.

STORE Capital Corporation (NYSE:STOR) bietet eine Dividendenrendite von 5,46% bzw. $1,54 pro Aktie bei vierteljährlicher Auszahlung und hat in den letzten sechs Jahren eine solide Erfolgsbilanz bei der Erhöhung seiner Dividenden. Store Capital ist ein Immobilien-Investment-Trust, der sich mit dem Erwerb und der Verwaltung von Einzelmieter-Betriebsimmobilien in den USA befasst. Das Unternehmen vermietet in erster Linie Einrichtungen an mittelständische und große Unternehmen über langfristige Verträge.

Sowohl Berkshire Hathaway Inc (NYSE: BRK-A) (NYSE: BRK-B) als auch Point72 Asset Management halten derzeit Positionen in STORE Capital, wie aus den jüngsten 13F SEC-Einreichungen hervorgeht.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Bank of Mellon?

Die Bank Of New York Mellon Corporation mit bemerkenswerter Erfolgsbilanz

Die Bank Of New York Mellon Corporation (NYSE:BK) bietet durch vierteljährliche Zahlungen eine Dividendenrendite von 3,37% oder $1,48 pro Aktie pro Jahr und hat in den letzten 11 Jahren eine bemerkenswerte Erfolgsbilanz bei der Erhöhung ihrer Dividenden.

Die Bank Of New York Mellon ist eine weltweit tätige Investmentgesellschaft, die Finanzanlagen über den gesamten Lebenszyklus hinweg verwaltet und betreut, Finanzdienstleistungen für Institutionen, Unternehmen und Privatanleger anbietet und in 35 Ländern und mehr als 100 Märkten Investmentmanagement und Investmentdienstleistungen erbringt. Auch Warren Buffett und George Soros halten Positionen in der Bank Of New York Mellon, Stand: zweites Quartal 2023.

Nike erhöht Dividenden 21 Jahre in Folge

Nike Inc (NYSE:NKE) bietet bei vierteljährlicher Auszahlung eine Dividendenrendite von 1,08% oder $1,22 pro Aktie pro Jahr und kann auf eine hervorragende Erfolgsbilanz verweisen, da es seine Dividenden 21 Jahre in Folge erhöht hat. Nike hat mehr als 300 Fabriken in mehr als 30 Ländern. Das Unternehmen entwirft, entwickelt und vermarktet Sportbekleidung, Schuhe, Ausrüstung und Zubehör in sechs Hauptkategorien, darunter Laufsport, Basketball, Fußball, Training, Sportbekleidung und Jordanien. Im zweiten Quartal 2023 ist Nike derzeit im Besitz von Point72 Asset Management und Soros Fund Management, da Berkshire keine Position in Nike eröffnet hat.

Sollten Bank of Mellon Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Bank of Mellon jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Bank of Mellon-Analyse.

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Bank of Mellon
US0640581007
45,93 EUR
-0,33 %

Mehr zum Thema

Samsung, Alphabet, BlackRock unter den Top 40 Unternehmen, die in Blockchain- und Krypto-Firmen investieren
Benzinga | 19.08.2022

Samsung, Alphabet, BlackRock unter den Top 40 Unternehmen, die in Blockchain- und Krypto-Firmen investieren

Weitere Artikel

25.08.2021 OnlyFans-Aktie: Rückzug, Porografie bleibt nun doch!Benzinga 3326
Eine Woche nach der Ankündigung, keine sexuell expliziten Inhalte mehr zu präsentieren, hat die Online-Abonnementplattform OnlyFans einen Rückzieher gemacht und erklärt, dass die erotischen Elemente der Website bestehen bleiben können. Was geschah Der in Großbritannien ansässige Dienst hatte zunächst erklärt, er werde ab Oktober auf Wunsch seiner "Bankpartner und Auszahlungsanbieter" sexuell eindeutige Inhalte verbieten. Berichten zufolge hatte das Unternehmen auch…